Batman – The World: Der Tag der Fledermaus

Ok, schon klar. Ich bin mit der Vorstellung von „Batman – The World“ sowas von viel zu spät, dass es schon peinlich ist. Der DC-Sammelband mit seinem speziellen Charakter kam zum internationalen Batman-Tag am 18.September 2021 auf den Markt und feiert eben jenen „Dunklen Ritter“ mit einer einzigartigen Homage. 14 Starke Geschichten aus 14 Ländern von 14 einheimischen Kreativ-Teams. „Batman – The World“ ist ebenso abwechslungsreich wie charakterstark und eine absolute Leseempfehlung für beinahe jeden, der mit Comics etwas anfangen kann.

Der „Batman Day“ wurde von DC Comics 2014 zum 75 Jubiläum des Superhelden in Fledermauskostüm eingeführt, um Batman zu promoten und zu feiern. In diesem Jahr hat sich der amerikanische Comic-Riese wieder etwas Besonderes ausgedacht und ein weltumspannendes Netz von Batman-Geschichten entworfen. Dabei sind den jeweiligen Kreativ-Teams kaum kreative Grenzen gesetzt, nur dass eben Batman in dem jeweiligen Land auftreten sollte. Das ist manchmal ein bisschen albern, manchmal ein bisschen Alternativwelt nach dem Motto „Was wäre, wenn?“. Es gibt Action, Cartoon, Mystery und spannende Detektivgeschichten. Aber das lest ihr am besten selbst.

Die unterschiedlich langen, in sich abgeschlossenen 14 Geschichten in „Batman – The World“ bewegen sich frei flottierend in der Mythologie und Zeitleiste des Fledermaushelden. Die Geschichten spielen in den USA, Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland, Tschechien, Russland, Türkei, Polen, Mexiko, Brasilien, Südkorea, China und Japan (Reihenfolge der Stories im Sammelband).

Jedes Land wird durch ein einheimisches Kreativ-Team vertreten, das allerdings nicht immer auch aus mehreren Personen (Autor, Zeichner, Kolorist) bestehen muss, in der spanischen Episode “Wegen Urlaubs geschlossen“ erledigt Illustrator Paco Roca in Graphic Novel Manier alles alleine. Scheint es zunächst nach der stylishen Auftaktepisode von US-Dream-Team Brian Azzarello und Lee Bermejo („Batman:Damned“), dass der anschließende französische Cartoon doch ein heftiger stilistischer Bruch sei, so hat die Leserschaft spätestens nach der italienischen Geschichte begriffen, dass es in „Batman – The World“ auch und vor allem darum geht etwas Originelles und Landestypisches auf die Seiten zu bringen. Dieses Ziel wird von durchgehend allen Stories sehr unterhaltsam erreicht.

Es scheint ganz allgemein, als sei „Batman“ die Projektionsfläche, die es braucht, um originell und experimentell grafisch erzählen zu können. Bereits die Batman Megabände, die über die Jahre bei DC Comics und Panini Comics erschienen sind, waren immer auch herausragendes Schaulaufen der aktuell angesagten Künstler und hoben sich schon immer von den mehr oder minder gelungenen Geschichten-Sammlungen anderer Superhelden ab.

In Sachen Anthologien hat sich „Batman“ quasi zum Qualitätssiegel entwickelt. Hier findet die Leserschaft Originelles neben Klassischem, starke Erzähler:innen, bildgewaltige Panels, Action und Philosophie und vor allem immer großartige Comic-Unterhaltung, die zeigt, was in dem Medium Comic so geht.

Es ist schwer, einzelne Beiträge aus „Batman – The World“ herauszuheben. Sicher gucken hierzulande alle auf dem deutschen Beitrag „A Better Tomorrow“ von Benjamin von Eckartsberg (Unten gibt es einen Link zum Panini-Interview) und Thomas von Kummandt, der sich mit dem winterlichen Brauch der „Perchten“ beschäftigt. Das eigenwillige, konturlose Artwork passt perfekt zu winterlichen Bergnebeln. Während der japanische Beitrag fast erwartungsgemäß im Mang-Stil gehalten ist, überraschen der chinesische und auch der koreanische Beitrag mit erstaunlich „klassischen“, epischen Artworks. Die Geschichten sind allemal erfrischend originell.

So geht Sammelband! „Batman – The World“ zeigt eindrucksvoll, dass es möglich ist ein Anthologie-Projekt zu realisieren, in der es im Grunde keinen Qualitätseinbruch gibt. Das Konzept in 14 Ländern jeweils eine Batman-Geschichte anzusiedeln, die auf Landesspezifische oder kulturelle Eigenheiten eingeht und dennoch interessante Batman-Aspekte zeigt, geht voll auf. Absolut empfehlenswert für langjährige Fans und neue Leser für Comic-Nerds und Leute, die nur sehen wollen, was sich in der neunten Kunst gerade so tut. Batman rules!

Comic-Wertung: 10 out of 10 stars (10 / 10)

Batman – The World
OT: Batman – The World, DC Comics, 2021
Genre: Comic, Superhelden
Autoren: Benjamin von Eckartsberg, Brian Azzarello, Kiril Kutzukov, u.a.
Zeichner: Lee Bermejo, Paco Roca, Thomas von Kummant, u.a.
Farben: Thierry Martin, Okadaya Yuichi, Nicola Niro
Übersetzung: Gerlinde Althoff
ISBN: 9783741624636
Verlag: Panini Comics, Softcover, 188 Seiten
VÖ: 18.09.2021

Batman – The World“ bei Panini Comics

Interview mit Benjamin von Eckartsberg im PaniniComicsTV

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: