20.000 Days on Earth: Willkommen bei Nick Cave

20000daysonearth-vorschauTolle Tage für Fans von Musikfilmen, nach der DVD-Veröffentlichung der oscarprämierten Doku “20 Feet To Stardom” kommt im Oktober auch noch das großartige Biopic über Tausendsassa Nick Cave in die Kinos. „20.000 Days on Earth“ ist allerdings keine Doku, sondern eine flirrende Mischung aus Fakten und Fiktion, aus Alltag und kreativem Chaos – und damit ein höchst wahrhaftiger Einblick in die Welt von Nick Cave, den man Musikfans nicht noch großartig vorstellen muss.

Seit Anfang der 1980er Jahre ist der Australier Nick Cave, der nach Stationen in Berlin und London inzwischen mit Familie in Brighton lebt, fester Bestandteil der Musikszenen. Sein Duett mit Kylie Minouge machte ihn quasi zum Superstar, ohne dass der Mann mit Hang Noise und Klavierballaden sich verbiegen musste. Er ist einfach vielschichtig und variabel. Auch als Autor und Drehbuchschreiber ist Nick Cave erfolgreich. Immer wieder geht es bei ihm alttestamentarisch und archaisch zu.

Der Film von Jane Pollard und Iain Forsyth beschreibt den 20.000. Tag in Nick Caves Leben. Ursprünglich sollten die Filmmacher nur eine Doku über die Arbeiten zum aktuellen Album „Push The Sky Away“ drehen, doch schnell hat man zusammen mit Cave ein Konzept für ein kunstvolles Portrait erarbeitet, weil die Chemie einfach stimmt. Herausgekommen ist „20.000 Days on Earth“ ebenso schillernd, idealisiert und voller kleiner Episoden und Mysterien wie Nick Cave selbst. Denn der Film versucht überhaupt nicht, biografische Orientierung in Caves fast manisches Schaffen zu bringen, sondern verlässt sich auf das Charisma des Nick Cave. Und der segelt munter drauf los wie im „Ship Song“: come sail your Ships around me, and burn your bridges down. We make a little history, byby, every time you come around.”

So wunderbar kann Kino sein: „20.000 Days on Earth“ portraitiert Nick Cave  und lässt ihm doch sein Mysterium, das den großen Künstler ausmacht. Unbedingt sehen!

Movie Rating: ★★★★★★★★★☆ 

twenty_thousand_days_on_earth_int-poster„20.000 Days on Earth“
Genre: Doku, Biografie, Musik
Regie: Jane Pollard, Iain Forsyth
Mitwirkende: Nick Cave, Blixa Bargeld, Ray Winstone, Warren Ellis,
FSK: ab 6 Jahren
Vertrieb: Rapid Exe Movies
Kinostart: 16.10.2014

eine ausführlicher Besprechung zum DVD-Start findet ihr hier

offizielle Film-Homepage

Nick Cave Homepage

%d Bloggern gefällt das: