brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

A Beautiful Day: Brachiale Extraktion

14.09.18 (Film)

Wenn die schottische Filmmacherin Lynne Ramsey einen neuen Film vorlegt, darf man nach „We Need to Talk About Kevin“ schon hoffen. Dafür ist das Thriller-Psychogramm „A Beautiful Day“, in dem Hollywood-Star Joaquin Phoenix einen Kerl fürs Grobe darstellt und das dann doch glücklicherweise nichts erklärt, dann auf den ersten Blick doch recht gefällig geworden. Nun erscheint „A Beautiful Day“ alsDVD und Blu-ray für das Home Entertaimnent. Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Kin: Laser-Knarre vom Schrott

13.09.18 (Film)

Irgendwie schaffen es die Regie-Brüdern Jonathan und Josh Baker, sich mit „Kin“ zwischen alle Stühle zu setzen. Dabei verspricht das Plakat von „Kin“ durchaus ein solides Science-Fiction-Abenteuer. Letztlich hapert es aber in vielen Belangen und herausgekommen ist eher die Pilotfolge einer TV-Serie als ein packendes Kinoabenteuer. Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Styx: Überraschungen auf hoher See

12.09.18 (Film, Tellerrand)

Mit seinem zweiten Spielfilm „Styx“ beweist Autorenfilmer Wolfgang Fischer, dass er etwas zu sagen hat. Premiere feierte das Kammerstück auf hoher See bei der Berlinale im Februar 2018. Jetzt startet „Styx“ mit einer grandiosen Hauptdarstellerin endlich regulär im Kino. Die neue deutsche Welle Sängerin Frl. Menke hatte in den 80er Jahren den Hit „Tretboot in Seenot“; Susanne Wolf muss da ganz andere Herausforderungen meistern. Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Familiye: Die verlorene Ehre in der Spandauer Lynarstraße

11.09.18 (Film)

Genrekino ist schon längst aus der cinematorgrafischen Schmuddelecke heraus. Die deutsche Filmlandschaft tut sich allerdings immer noch schwer damit, ausgesprochene Genre-Kost zu produzieren. Zumeist müssen die Horror-, Action- und Gangsterfilme daher mit mehr oder minder geringem Budget auskommen. Dabei macht gerade das den Unterschied, wenn man sich in einem so speziellen Filmsegment bewegt. Das Berliner Gangster-Drama „Familiye“ ist eine der wenigen deutschen Independent-Produktionen und behilft sich angesichts schmaler Kassen mit einem stylischen Schwarz-Weiß-Look. Jetzt auf DVD- und Blu-ray für’s Home entertainment erschienen. Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Was du nicht siehst: Küste der Erinnerungen

11.09.18 (Film)

Anlässlich des Kinostarts von Wolfgang Fischers aktuellem Film „Styx“ habe ich nochmal die Besprechung zu „Was du nicht siehst“ herausgekramt. Seinerzeit war ich – wie auch heute optimalerweise – total unbelastet bei der Sichtung. Denn es hat Vorteile, wenn man komplett unvorbereitet in einen Film geht, und nicht einmal grob weiß, was da kommen wird. Das Überraschungsmoment hatte „Was du nicht siehst“ damals also schon mal auf seiner Seite. Außerdem bekommt man (immer noch ) selten Mystery-Thriller aus heimischen Gefilden zu sehen. Weiterlesen »

1 Kommentar »