Ms. Marvel 3: Der Ernst des Lebens

MS.MARVEL3_Softcover_712-vorschauMit dem Event „Secret Wars“ enden im Marvel Universum diverse Heldenabenteuer. Das Event, bei dem so ziemlich alles auf den Kopf gestellt wird, wird aber auch irgendwann vorbei sein und dann gehen die Storys der meisten geliebten Superhelden weiter, auch wenn sich die Welt dann verändert haben mag. Für Kamala Kahn, die neue „Ms. Marvel“ wird das bei dem Erfolg, den die Serie in den USA gehabt hat ganz sicher der Fall sein. Zuvor aber macht sich Autorin G. Willow Wilson auf zu einem großen Finale ihrer Superhelden-Serie mit einer jugendlichen Muslima im Heldenkostüm. Und der bei Panini erschienenen vorläufige Abschlussband von Ms. Marvel“ Der Ernst des Lebens“ hat es in sich.

Seit der Terrigennebel nicht nur ihre DNA verändert hat, verfügt die sechzehnjährige Kamala Khan über erstaunliche Süperkrafte. Nach ihrem großen Vorbild Carol Danvers, die inzwischen als Captain Marvel die Menschheit beschützt, benennt sich die junge Muslima aus New Jersey Ms. Marvel und mit jeder schurkischen Heruasforderung kommt sie besser mit ihren neuen Kräften klar, nachzulesen in „Ms Marvel 1: Meta-Morphosen“ und „Ms Marvel 2: Generation Fragezeichen“.

„Anarchy in New Jersey“

ms-marvel-2014-us-14Das große Thema, das sich durch „der Ernst des Lebens“ zieht ist die Liebe, ganz so, wie sich das für Teenager gehört. Das beginnt schon mit dem Herzschmerz von Kamalas brüderlichem Freund Bruno, zwar weiß, dass Kamala eine Heldin ist, aber es nicht zustande bringt, ihr seine Leibe zu gestehen. Da hilft auch Lokis Zauber nichts, der die Party zum Valentinstag an Kamalas Schule in Schwung bringt.

Der Ase ist schnell wieder verschwunden, New Jersey ist sicher, doch privat stehen Kamala einige emotionale Verwirrungen ins Haus. Ihre konservativen Eltern suchen schon mal nach einem zukünftigen Ehemann und präsentieren Kamran, den Sohn von guten Freunden. Der junge Mann hat sich ganz anders entwickelt, als Kamala gedacht hätte und plötzlich ist Ms. Marvel verknallt und fühlt Seelenverwandschaft, sehr zum Ärger von Kamalas Bruder Amir, der als Aufpasser mit den beiden unterwegs ist.  Als Kamran sich dann auch noch als Inhuman herausstellt, kann Ms. Marvel ihr Glück kaum fassen. Aber wie das machmal so ist: Der Schein kann trügen und auch Träume können zerplatzen.

„Alles nervt außer dir!“

ms-marvel-2014-us-18Die „neue“ Ms. Marvel ist nicht nur aufgrund ihrer Religion anders, sondern auch weil die Serie von Beginn an, auch Teenägernöte und Alltagssorgen thematisiert hat, wie das auch einst beim jungen Spider-Man der Fall war. Dazu bietet das abseits von New York gelegene New Jersey die perfekte Plattform, denn hier kann die junge Heldin quasi von anderen Superhelden ungestört ihre Erfahrungen machen. Das wird mit viel Humor erzählt, der sich in den Dialogen, Situationen und auch mi Zeichenstil wiederfindet. Und G. Willow Wilson und Zeichner Adrian Alphona, der hier leider nicht die ganze Strecke zeichnet laufen mit dem vorläufigen Finale der Serie zur Hochform  auf.

Als Superhelden-Action mag „Ms. MArvel” ein wenig bieder daherkommen und die Kämpfe sind fast alle auch mit viel Witz gewürzt. Doch das entspricht der jungen Heldin, die immer noch dabei ist, ihren Platz im Leben zu finden. Eigentlich ist „Ms. Marvel“ also vor allem eine Geschichte von Erwachsenwerden, eine „Coming-Of-Age-Story“, und darin liegen auch die Qualitäten der Serie. Kein Wunder also, dass „Ms. Marvel“ beim amerikanischen Publikum gut ankommt und immer auch eine Lanze gegen Religionsfeindlichkeit bricht. Wenn Marvel auch in Filmsachen ein bisschen flexibler und näher am Puls der Zeit wäre, spräche eigentlich nichts dagegen, „Ms. Marvel“ direkt auf die Leinwand zu bringen. Immerhin soll Kamala ja auch demnächst im Comic ein Teil der Avengers werden.

„Ms. Marvel“ gehört zu den besten, originellsten und lesenswertesten Superhelden-Comics, die zur Zeit auf dem Markt sind; daran führt kein Weg vorbei. Der Sammelband „Der Ernst des Lebens“ setzt die tolle Geschichte spannend und höchst intelligent fort und kann die bisherigen Abenteuer sogar noch toppen. Das ist nicht nur für Teenies großartig und unterhaltsam zu lesen.

Book Rating: ★★★★★★★★★★ 

MS.MARVEL3_Softcover_712Ms.  Marvel: Der Ernst des Lebens
OT: Ms. Marvel 2014 12-19, Marvel Comics
Autor: G. Willow Wilson
Zeichner: Adrian Alphona, Elmo Bondoc, Takeshi Miyazawa
Übersetzung: Carolin Hidalgo
Verlag: Panini Comics, Softcover, 180 Seiten
VÖ: 10.05.2016

%d Bloggern gefällt das: