brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Doctor Strange 1: Der Oberste Zauberer der Galaxie

19.08.19 (Comic, Superhelden)

So langsam kommen auch auf dem deutschen Markt alle Superhelden der neuen Marvel Comic Ära an. Panini Comics sorgt hierzulande regelmäßig für neuen Lesestoff. Nun bringen Autor Mark Waid und Künstler Jesús Saiz den Oberzauberer bei Marvel in eine neue Lebensphase. Doctor Strange hat die Magie verloren und geht im Weltall auf die Suche. Der Auftakt der neuen Serie „Der oberste Zauberer der Galaxie“ bringt einige neue Aspekte des Zauberers zum Vorschein.

Nein, Stephen Strange mag das Weltall nicht. Der ehemalige Chirurg, der nun der mächtige magische Beschützer der Erde ist, hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er zwar mit Paralleluniversen und magischen Dimensionen umgehen kann, aber das kalte, dunkle Weltall ist nicht so sein Ding. Dennoch: Monate nachdem Strange die Erde vor dem Gott X’axal retten konnte, verschwindet die Magie aus seinem, Bewusstsein. Zuerst verläuft er sich in seinem Haus, dann kann er keine übersinnlichen Phänomene mehr wahrnehmen und schließlich weiß der oberste Magier nicht mehr weiter.

Doc Strange bittet Tony Stark um Hilfe und Iron Man schickt ihn ausgestattet mit einem Raumschiff und einem ebenso schicken wie technisch ausstaffierten Anzug auf eine Odyssee ins Weltall. Doch Stranges suche nach Magie und anderen Magiern beginnt nicht gerade vielversprechend. Gleich bei der ersten Station seiner Expedition wird der Magier von den Planetenbewohnern eingekerkert …

Wirklich trefflich ist „Marvels“ Motto zum „Neustart“ für Doctor Strange nicht eben. Während für etliche Superhelden–Kollegen ihre ursprünglichen Identitäten wieder an den Start bringen dürfen, war eigentlich nie jemand anderes als Stephen Strange Marvels Oberzauberer. (Abgesehen von ein paar Story-Gimmicks wie in „Infinity Warps“ oder in „Generations“.)

„Doctor Strange“ erfreut sich aus zwei Gründen aktuell großer Beliebtheit. Zum einen ist die Verfilmung mit Benedict Cumberbatch durchaus sehenswert und war wie alle „Marvel Cinematic Universe“-Filme ein Kassenerfolg. Zum anderen hat das Kreativ-Team aus Autor Jason Aaron und Zeichner Chris Bachaldo 2015 ein neues knackiges Image verpasst und eine Serien-Strecke hingelegt, die für mich persönlich immer noch zu dem besten zählt, was in den letzten Jahren bei Marvel veröffentlicht wurde.

Die Messlatte für den neuen Doctor Strange liegt also hoch; und um es offen zu sagen, auch Waid und Saiz kommen nicht an Aarons großartige Story-Line heran. Dennoch gelingt es dem mehrfach preisgekrönten Autoren Waid („Daredevil“) einen neuen Zugang zu dem Zauberer zu schaffen. Die Erzählhaltung in dem Storybogen ist insofern etwas gewöhnungsbedürftig, da es einen scheinbar außenstehenden Erzähler gibt, der Stranges Reise beobachtet. Diese Erzähleräußerungen sind zudem noch in farbig unterlegten Textfeldern unterlegt, so dass die Leser ihre Augen wieder über Gebühr strapazieren müssen.

Das Artwork von Jesús Saiz ist mehr als nur ungewöhnlich. Der Illustrator übernimmt gleich die volle Palette aus Zeichnung, Tusche und Kolorierung und sorgt für einen extrem fotorealistischen Look der neuen „Doctor Strange“-Serie. Das zieht sich bis in die teilweise detaillierten Hintergründe durch, zeigt sich aber vor allem in den Schattierungen der Gesichter. Für diese Art monatlich erscheinender Comic-Serie ist der Stil durchaus herausragend und sehr ungewöhnlich. Allerdings bleibt Saiz‘ Artwork auch Geschmackssache und wer seine Superhelden-Comics – wie ich – eher etwas cartooniger mag, wird sich an das Artwork der neuen Serie gewöhnen müssen.

Insgesamt ist auch „Doctor Strange“ gut in der neuen Ära bei Marvel Comics angekommen. Die kosmischen Abenteuer versprechen einiges an Potential und der Serienauftakt ist sehr interessant ausgefallen. Einen neun Sidekick hat der Oberste Magier der Galaxie auch bekommen. Mehr davon.

Book Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

Doctor Strange 1: Der Oberste Zauberer der Galaxie
OT: Dr. Strange (2018) 1-5, Marvel Comics, 2018
Genre: Comic, Superhelden
Autor: Mark Waid
Zeichnung und Farben: Jesús Saiz
Übersetzung: Marc-Oliver Frisch
Verlag: Panini Comics, Softcover, 116 Seiten
VÖ: 16.07.2019

Doctor Strange 1: Der Oberste Zauberer der Galaxie bei Panini Comics

Kommentare sind geschlossen.