Ms. Marvel 2 – Generation Fragezeichen: Riesiges Bizarro-Hundilein

MS.MARVEL2_-vorschauDer erste hierzulande erschienenen „Ms. Marvel“-Sammelband „Meta-Morphosen“ wurde nicht nur auf diesen Seiten über den grünen Klee gelobt, sondern hat wie in den USA überwiegend euphorische Kritiken eingeheimst. Nun gehen die Abenteuer der jungen Muslima aus Jersey City in „Generation Fragezeichen“ weiter. Wer befürchtet hat, das Niveau könnte sinken, kann erleichtert aufatmen. Auf zum Selfie mit Wolverine:

Die leidige Familie! Weil Teenager Kamala Khan als Ms. Marvel damit beschäftigt war, (Superschurken-)Müll wegzuräumen, kommt sie zu spät zur Mehndi-Feier (indisch/pakistanisches Ritual vor der Hochzeit) ihrer Cousine und wird, mal wieder, zu Hausarrest verdonnert. Für eine Superheldin allerdings kein unlösbares Problem. Aber Kamalas besorgte Eltern haben ihr einen Termin mit New Jerseys Imam Scheich Abdulla besorgt, damit der ihre Tochter zur Vernunft bringt. Der gefürchtete Geistliche stellt sich allerdings als deutlich weiser und verständiger heraus, als Kamala angenommen hat.

 Ein schräger Vogel als Superschurke?

Da bleibt auch Gelegenheit sich mit dem Problemen in der Kanalisation zu beschäftigen. Hier hat der „Inventor“ sein Zwischenlager aufgeschlagen. Der Bösewicht ist ein Klon des Erfinders Thomas Edison und stolziert in humanoider Vogelgestalt durch die Gegend. Seine Erfindungen und Klonwesen machen der jungen Ms. Marvel allerdings ordentlich zu schaffen. Und als Wolverine auf der Suche nach einer verschwundenen jungen Mutantin als Unterstützung auftaucht, lebt das Fan-Girl in Kamala wieder auf.

Ms-Marvel-(2014)-US-8Immerhin hat die Begegnung mit Wolverine zur Folge, dass die Inhumans auf Kamala aufmerksam werden und ihr zur Unterstützung einen Helfer schicken. Ganz wie es der Scheich prophezeit hat, taucht „Lockjaw“  in Kamalas Leben auf. Dass der Helfer und Lehrer allerdings ausgerechnet ein teleportierender außerirdischer Hund sein muss, sorgt in dem muslimischen Haushalt der Kahns für Stress. Schließlich gelten Hunde im Islam als unrein. Doch Lockjaw hat definitiv seine Buddha-Qualitäten, da möchte man einfach nur Wuff sagen. Als Unterstützung im Kampf gegen die Erfindungen des Inventors ist Lockjaw eine große Hilfe und so kommt Ms. Marvel dem Geheimnis der verschwunden Kinder langsam aber sicher auf die Spur.

Ein Hund als Lehrer!

„Generation Fragezeichen“ umfasst die Storybögen „Heilfaktor“ und „Generation Fragezeichen“. Die abenteuerliche Geschichte der muslimischen Heldin langsam aber sicher in Marvels große Superhelden-Gefilde, ohne dabei die Aspekte des Erwachsenwerdens, die Probleme amerikanischer Teenies und, ganz wichtig, den Humor aus den Augen zu verlieren. Was Autorin G. Willow Wilson auffährt, ist clever und spannend geschrieben, unterhaltsam zu lesen und sorgt nebenbei noch locker für interreligiöses Verständnis. Auch die Übersetzung von Carolin Hidalgo kann sich lesen lassen. Der jugendliche Zungenschlag wirkt absolut nicht aufgesetzt.

Eine Generation als Parasiten?

Ms-Marvel-(2014)-US-11An den ersten beiden US-Ausgaben dieses Sammelbandes kann man auch wunderbar feststellen, wie sehr der Zeichenstil den Comic-Lesespaß beeinflusst. Für „Heilfaktor“ setzt Jacob Wyatt den Stift an, dessen Stil in „Ms. Marvel“ deutlich eckiger und flächiger ist als der von Adrian Alphona. Wyatts grafisches Storytelling ist zwar auch gelungen, hat aber eine ganz andere, wesentlich statischere Dynamik in den Panels als Alphona. Vielleicht ist Jacob Wyatts Kunst auch einfach nicht so ganz mein Fall, vielleicht liegt es auch an dem kurzen Interims-Storybogen, dass „Ms. Marvel“ hier nicht zur Bestform aufläuft.

Bei „Generation Fragezeichen“ übernimmt Alphona wieder die Federführung und sein dynamischer Seitenaufbau und die detailreichen Panels machen heben die Stimmung deutlich. Zudem ist das Thema dieses Storybogens gewichtiger und fundierter ausgearbeitet. Denn abseits vom Inventor muss sich nicht nur Kamala, sondern ihre ganze Generation mit dem Vorurteil herumschlagen, Smartphone-süchtige Parasiten zu sein. Autorin Wilson sortiert das durch ihre Figuren als typisches Denken der älteren Generationen weg und schiebt den Schwarzen Peter locker wieder zurück: Jede neue Generation muss sich auch mit den Problemen beschäftigen, die die Vorgänger hinterlassen haben. Womit wir wieder beim Müll unserer Wohlstandsgesellschaft wären.

Auch die Fortsetzung der Abenteuer der neuen, muslimischen „Ms. Marvel“ kann sich sehen lassen und ist ein grandioses Beispiel, wie auch im Superhelden-Comic ohne erhobenen Zeigefinger Werte vermittelt werden können. Abgesehen davon, sind Heldin und Stories einfach extrem unterhaltsam. Lesen, lesen, lesen.

Book Rating: ★★★★★★★★★☆ 

MS.MARVEL2_Softcover_978Ms.  Marvel: Generation Fragezeichen
OT: Ms. Marvel 2014 6-11, Marvel Comics
Autor: G. Willow Wilson
Zeichner: Adrian Alphona, Jacob Wyatt
Übersetzung: Carolin Hidalgo
Verlag: Panini Comics, Softcover, 124 Seiten
VÖ: 18.08.2015

Ms. Marvel 2 bei Panini
Miss Marvel in der englischen Wikipedia
Und hier der englischer Trailer zum Miss Marvel Audiobook „No Normal“ gerade im august erschienen


%d Bloggern gefällt das: