Kino-Quickie: The Expendables 3

EX3--vorschau„Older….Budweiser“

Stallones Action-Rentner hauen wieder um sich

Kinostart: 21.08.2014

EX3-PosterSorry für das Gang Green – Zitat als Teaser! Passt aber irgendwie in die Zeit, immerhin ist die Scheibe der Bostoner Punks 1989 erschienen; zu Zeiten also, als handfeste Action noch ohne digitale Unterstützung auskam. So wie Barney Ross (Silvester Stallone) altgediente Söldnertruppe, die es in ihrem dritten Auftritt mit einem ehemaligen Kampfgefährten (schön fies: Mel Gibson) zu tun bekommt, der auf die dunkle Seite der Macht gewechselt hat (ach, das ist ja ‚ne andere Baustelle). Wie auch immer, Stallone wird zwar älter aber nicht weiser und schickt seine Kampfgefährten gleich zu Beginn in die Wüste und rekrutiert neue, junge Mitstreiter, um dem Waffenhändler Mel Gibson das Handwerk zu legen. Haut nicht ganz hin und Jason Statham, Dolph Lundgren, Randy Couture und Wesley Snipes müssen es dann doch richten. Die Selbstironie, die dem zweiten „Expendables“-Film seinen Charme verpasst hat, fehlt völlig, stattdessen das leidige Thema Generationskonflikt in der Söldnerbranche. Starbesetzt wie immer. Ebenfalls mit dabei: Arnold Schwarzenegger, Antonio Banderas und Harrison Ford; macht das Ganze aber auch nicht besser als durchschnittliche Actionkost, bei der auch die (unnötige, aber beliebte) Härte fehlt.

Stallone ist einfach nicht kaputtzukriegen. Handlung wie immer nebensächlich, Adrenalin wie immer hoch, trotzdem der schwächste „Expendables“-Film.

Movie Rating: ★★★★★★☆☆☆☆ 

Genre: Action, Länge: 126 Minuten, USA 2014, Regie: Patrick Hughes, Drehbuch: Silvester Stallone & Co., Darsteller: Silvester Stallone, Jason Statham, Wesley Snipes, Mel Gibson, FSK: ab 16 Jahren, Vertrieb: Splendid / 20th Century Fox

%d Bloggern gefällt das: