Leinwand #1/2012

chinese-mit-Szenenbild_13Das neue Kinojahr beginnt, wo das alte aufgehört hat, und schüttet uns mit Neuerscheinungen zu. Darunter auch einiges an durchaus verzichtbaren Filmen, wie ich regelmäßig wieder feststellen muss. Aber lassen wir das! Mehr Kommentare dazu gibt es zwangsweise, wenn in den nächsten Wochen die Top-Filme von 2011 auf diesen Seiten gewürdigt werden. Da sind schon einige überraschende, selbstverständlich total willkürliche, Ehrungen dabei. Jetzt endlich zum Filmgeschehen von 5. Januar 2012 und den ersten Filmstarts des neuen Jahres. Auf DVD ist nun (endlich!) „The Whistleblower“ erschienen und im Kino laufen mit „Chinese zum Mitnehmen“ und „Huhn mit Pflaumen“ zwei schöne und außergewöhnliche Filme, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Chinese-mit-HauptplakatIn der argentinischen Komödie „Chinese zum Mitnehmen“ kommt Eisenwarenhändler Roberto zu einem unfreiwilligen Mitbewohner. Roberto (Ricardo Darín) ist ein Eigenbrödler und Einzelgänger, der für Menschen nicht viel übrig hat. Deshalb sammelt er auch Zeitungsberichte über absurde Unfälle. Der notorische Schraubenzähler sträubt sich auch gegen die romantischen Avancen von Mari, die glaubt unter Robertos abweisende Fassade sehen zu können.

Dann fliegt Roberto eines Tages buchstäblich ein Chinese vor die Füße. Jun, der kein Wort Spanisch spricht, fliegt aus dem Taxi, weil er kein Geld hat. Roberto bietet Hilfe an und will Jun zu dessen Onkel fahren, doch von dem ist weit und breit keine Spur zu finden. Also lässt Roberto Jun bei sich wohnen, bis der Onkel endlich gefunden ist. Aber das dauert und stresst Roberto gewaltig.

„Chinese zum Mitnehmen“ ist eine stille Komödie, die mit eigenwilligem Humor und absurden Inszenierungen von Robertos Fantasiegespinnsten eine mitreißende Mischung zwischen Drama und Komik findet. Herausragend ist auch der grantelige Eremit Roberto, allein wegen der brillanten Darstellung von Argentiniens Star Ricardo Darín („In ihren Augen“) lohnt sich der Gang ins Kino. Hier ist der Trailer.

Movie Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

Huhn-mitHauptplakat„Huhn mit Pflaumen“ ist die kongeniale Realverfilmung des gleichnamigen Graphic Novels von Marjane Satrapi. In den 1950ern begeistert der iranische Violinist Nasser-Ali (Mathieu Amalric) alle Welt mit seinem einfühlsamen Geigenspiel. Bis seine Frau im Streit sein geliebtes Instrument zerstört. Vergeblich sucht Nasser Ali nach Ersatz, doch es hilft nichts, er hat seine Musik und seinen Lebensmut verloren, also legt er sich zum Sterben hin und lässt seine Frau und die Kinder im Stich. Doch während Nasser-Ali auf den Tod wartet, erinnert er sich an seine Vergangenheit, seinen Lehrmeister und an seine große, unglückliche Liebe Irane, die ihm einst Muse war.

huhn-mit-Szenenbild_01„Huhn mit Pflaumen“ feierte seine Deutschlandpremiere im Oktober 2011 auf dem Filmfest Hamburg 2011. In dem Zusammenhang habe ich den Film schon vorgestellt und auch ein Interview mit Regisseurin und Comic-Autorin Marjane Satrapi geführt. Der Film ist nicht nur bildgewaltig und wunderschön melancholisch, sondern auch von magischem Zauber. Hier ist der Trailer.

Movie Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Whistleblower-dvdAbschließende noch eine DVD-Empfehlung: „The Whistleblower – In gefährlicher Mission“ erscheint nun endlich auch hierzulande. Die Story von der amerikanischen Polizistin Kathryn Bolcovac (Rachel Weisz) die als Peace-Keeper nach Bosnien geht und dort auf einen abscheulichen Menschenhandel stößt, der von den Uno-Truppen gedeckt wird. Sollte eigentlich im Oktober in die Kinos kommen. Nun erscheint das aufwühlende und wichtige Thriller-Drama nach wahren Begebenheiten direkt als DVD-Premiere. „The Whistleblower“ wurde ebenfalls schon auf dem Filmfest Hamburg 2011 vorgestellt und der Film ist, obwohl nichts für schwache Gemüter, ein wirklich herausragender, hochspannender Thriller mit einer Botschaft. Ja, so etwas geht auch. Den Trailer gibt’s auf der offiziellen (englischen) Film-Homepage.

Movie Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Soviel dazu. Kommt sicher durch die Woche.

%d Bloggern gefällt das: