Heros Reborn – Paperback-Sammelband


Im vergangenen Jahr hat Marvels Star-Autor Jason Aaron ein Parallelwelt-Event is seine fortlaufende „Avengers“-Serie eingebaut. Nun ist „Heroes Reborn“ im Juli bei Panini Comics als Sammelband erschienen. Für alle, die die Ereignisse verpasst haben.

Eigentlich sollte die Vorstellung des Marvel Comic-Sammelbandes „Heroes Reborn“ bereits im August erfolgen, aber irgendwie hat der Rezensent die Terminierung nicht korrekt eingestellt und das nun erst bemerkt. Sorry dafür, hier also der Review.

Blade, der Vampirjäger unter Marvels Helden wacht in einer Welt auf, in der er sich nicht mehr zurecht findet. Gerade noch, war Blade ein Mitglied der Avengers, jetzt scheint es, als kenne die Welt diese Superhelden-Gruppe nicht mehr. Stattdessen sorgen die Squadron Supreme für Gerechtigkeit und haben den Schurken den Kampf angesagt.

Die Squadron Supreme besteht aus Hyperion, Nighthawk, Power Princess, Blur und Doctor Spectrum. Blade versucht herauszufinden, was mit der Welt geschehen ist, beziehungsweise, wo er sich überhaupt befindet. In Sachen Avengers führt kein Weg an Captain America vorbei, doch der Supersoldat Steve Rogers ist scheinbar im zweiten Weltkrieg umgekommen.

Eine Welt ohne Avengers

Das ist nicht die einzige Merkwürdigkeit, die Blade irritiert. Der amtierende US-Präsident ist „Agent“ Colson. Und der asische Donnergott Thor hat seine göttliche Herkunft vergessen, hängt in einer Kneipe ab und ertränkt seine Melancholie.

Alternativ-Welt-Geschichten und Varianten der bekannten Geschichtsschreibung haben schon immer eine besondere Faszination ausgeübt. Seit Jason Aaron („Doctor Strange“) Hauptautor der Avengers ist, hat sich bei der Rächer-Truppe einiges getan und die Mitglieder haben munter durchgewechselt.

„Heroes Reborn“ beginnt furios und hat ein packendes Szenario zu bieten, aber im Verlauf der acht US-Ausgaben geht die Dynamik und die Spannung ein bisschen verloren. Das liegt vor allem an zwei Aspekten.

Ausgerechnet den Daywalker Blade als Protagonisten dieser Event-Story auszuwählen hat schon etwas Überraschendes. Aber auch mit der Squadron hat Jason Aaron eine Truppe aufs Parkett gebracht, die weitgehend in Vergessenheit geraten war. Ursprünglich war die Supergruppe in deutlicher Anlehnung an DCs Justice League als Schurkenbande ausgelegt. Aber die Zeiten sind längst vorbei.

Storytechnisch begnügt sich Jason Aaron irgendwann damit, einfach die einzelnen Mitglieder der Squadron Supreme in den jeweiligen Episoden-Mittelunkt zu stellen. Das geht zu Lasten der Geschichte und die Avengers haben Anlaufschwierigkeiten, sich zu formieren.

Die Squadron Supreme regiert

Eventuell liest sich das anders, wenn die Leserschaft die aktuelle Avengers-Heft-Serie fortlaufend liest, sodass sich das Event besser einfügt. Als Soloereignis, ist das etwas unbefriedigend und mit dem vergleichsweis offenen Ende zumindest rätselhaft. Was da noch kommen?

Der zweite Aspekt, weshalb die Serie ein wenig implodiert, ist das heftweise wechselnde Illustrations-Team. Mit dem Storykonzept jeweils andere Helden zu highlighten ist das unterschiedliche Artwork sicher beabsichtigt. Dennoch sorgt das nicht gerade für einen einheitlichen Stil und ein zusammenhängendes Leseabenteuer. Die Artworks an sich sind dabei durchaus gelungen und Zeichner Ed McGuiness und Kolorist Matthew Wilson sorgen zumindest für einen einheitlichen Rahmen, weil sie doch immerhin vier Episoden bebildern.

Für Fans mag „Heroes Reborn“ eine unverzichtbare Angelegenheit sein, auch und gerade, weil sich das Event in die Avengers-Serie einfügt. Für Leser, die vor allem auf in sich abgeschlossene Mini-Serien und Event-Comics fokussiert sind, ist „Heroes Reborn“ vielleicht eher weniger empfehlenswert.

Comic-Wertung: 6 out of 10 stars (6 / 10)

Heroes Reborn- Sammelband
OT: Heroes Reborn (2021) 1–7, Heroes Return (2021) 1
Genre: Comics, Superhelden
Autor: Jason Aaron
Zeichner: Ed McGuinness, Aaron Kuder, Dale Keown, et al.
Farben: Matthew Wilson, James Stokoe, Giulia Brusco, et al.
Übersetzung: Michael Strittmatter
ISBN: 9783741628719
Verlag: Panini comics, Paperback, 244 Seiten
VÖ: 12.07.2022

Heroes Reborn Paperback bei Panini Comics

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: