brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Punisher: Platoon – Kampf ums Überleben

27.06.18 (Comic, Superhelden)

Für Comic-Fans ist es immer wieder ein Fest, wenn Lieblingskünstler zu jenen Figuren und Geschichten zurückkehren, die sie einst maßgeblich geprägt haben. Insofern ging Marvel Comics kaum ein Risiko ein, als sie dem irischen Star-Autoren Garth Ennis einen neue „Punisher“-Miniserie anvertrauten auch Zeichner Goran Parlov ist ein „Punisher“-Veteran. Also auf in eine prägende Phase in Frank Castles Leben, den Vietnamkrieg.

Es gab ein Zeit, in der Frank Castle noch nicht vom Schicksal gebeutelt war und daraufhin als brutaler Vigilant „Punisher“ („Bestrafer“) den Verbrechern der Welt den Krieg erklärt hatte. Frank Castle diente während des Vietnam-Krieges als Soldat in der US-Army und übernimmt dort das Kommando über einen kleinen Außenposten namens Valley Forge. Seine Untergebenen merken schnell, dass Castle ein geborener Leader ist und immer wieder gelingt es dem wilden und desillusionierten Haufen, vollzählig von den zum Teil absurden Missionen zurückzukehren.

Das liegt auch daran, dass Lieutenant Castle das Wohlergehen seiner Truppe näher ist als der blinde Gehorsam. Daher hat der Offizier auch keine Skrupel, die absurd miese Bewaffnung seines Platoons auf nicht ganz legale Weise zu optimieren. Pragmatismus ist Castles Maxime und ein Hand zu kalter Gewalt lässt sich bereits in der „Grünen Hölle“ erkennen.

Comic-Autor Garth Ennis („Hellblazer“, „Caliban“, „Preacher“) hat auch mit den brutalen und für eine erwachsenere Leserschaft gedachten Abenteuern des “Punishers” Frank Castle Comic-Geschichte geschrieben. Kaum ein Autor hat den Bestrafer so geprägt wie Ennis und so ist es eigentlich nur folgerichtig, dass der Autor hier ein bislang unbeleuchtetes Kapitel in der „Punisher“-Mythologie erzählt.

Für diesen Ausflug in Castles Vergangenheit, der nicht als „Origin-Story“ zu verstehen ist, sondern vorher ansetzt, bedient sich Ennis des Kunstgriffs, in der Jetztzeit einen Sachbuchautoren auf Recherche-Tour zu schicken. Der trifft sich mit Veteranen aus Castles Platoon und es gelingt ihm, die Soldaten zum Erzählen zu bringen.

Die Story ist zwar ein wenig absehbar, wie das mit allen Geschichten ist, die von früher erzählen, denn schließlich weiß man, dass der Held überlebt haben muss. Auch das Vietnam-Setting für Castles Armee-Erfahrungen hatte Ennis bereits früher in den Punisher-Comics erwähnt. Insofern mangelt es zwar etwas an Spannung, aber „Punisher: Platoon – Kampf ums Überleben“ ist eine souverän inszenierte Kriegsgeschichte, die sich nahtlos in das „Punisher“-Universum einfügt.

Auch das Artwork ist sehr gefällig und Zeichner Goran Parlov bekommt genug Emotionen in seine Kantigen Soldatengesichter, um eben nicht nur eine coole Comic-Variation von Filmen wie „Apocalypse Now“ oder „Platoon“ zu sein. Es ist klar, dass diese beiden Stil-bildenden filme das Bild des Vietnamkrieges geprägt haben, aber „Punisher“-Platoon hat optisch durchaus eine Eigenständigkeit. Zu dieser trägt auch die erdig gehaltene Kolorierung von Jordie Bellaire bei. Bellaire „Moon Knight“, „Captain Marvel“ gehört zu den besten ihrer Zunft und zu meinen Favoriten unter den Koloristen, auch beziehungsweise gerade wenn sie ihre Farbgebung in „Platoon“ sehr zurückhaltend in den Dienst der Authentizität und des Realismus stellt.

Zwar mag ich den Punisher und auch Ennis‘ bisweilen derbe Brutalität und seine krassen Überzeichnungen, aber mit Kriegsgeschichten bin ich noch nie sonderlich warm geworden. Aber „Punisher: Platoon“ fügt sich gut in die neue Hochphase, die die Comic-Figur unter der Ägide von Autorin Becky Cloonan nimmt. Die durfte anfangs ja sogar mit dem leider verstorbenen Zeichenveteran und Ennis Illustrator Steve Dillon zusammenarbeiten. Dass der „Punisher“ quasi zeitgleich auch als TV-Serie auf Netflix erfolgreich wurde, hat sicherlich auch den Comics eine neue Leserschaft beschert.

„Punisher“-Fans und Netflix-Zuschauer, die mit der Figur nicht weiter vertraut sind, bekommen mit „Platoon“ eine lesenswerte Story, die keinerlei Vorwissen verlangt und sich als dramatische Kriegsepisode in Frank Castles Leben einfügt.

Book Rating: ★★★★★★★½☆☆ 

Punisher: Platoon – Kampf ums Überleben
OT: Punisher: The Platoon 1-6, Marvel Comics, 2017-2018
Genre: Comic, Superhelden, Kriegsgeschichten,
Autor: Garth Ennis
Zeichner: Goran Parlov
Farben: Jordie Bellaire
Übersetzung: Carolin Hidalgo
Verlag: Panini Comics, Softcover, 140Seiten
VÖ: 19.06.2018

Punisher Platoon bei Panini Comics

Kommentare sind geschlossen.