Paris des Nordens: Die Quadratur des Kreises

paris-of-the-north-vorschauAngesichts der dörflichen isländischen Ruhe, darf der Titel von Hafsteinn Gunnar Sigurdsson zweitem Spielfilm durchaus als triefende Ironie durchgehen. Dabei entwickelt sich die Geschichte um Dorflehrer Hugi zu einer Komödie mit leisem aber bissigem Humor und fernöstlichen Lebensweisheiten. Wie das eben so geht, wenn der Vater zu Besuch kommt.

Auf die Frage eines Schülers, was er denn in den Ferien so machen wolle, weiß Dorflehrer Hugi (Björn Thors) auch keine Antwort; und zeigt sich damit nicht weniger phlegmatisch wie sein Dutzend Schüler in der Klasse. Denn Hugi ist nach einer gescheiterten Beziehung und Alkoholproblemen aus der Hauptstadt Reykjavik geflüchtet und trauert der Verflossenen noch immer nach. Jetzt hockt er in der übersichtlichen und beschaulichen Gemeinde in den Westfjorden Islands und dreht unter dem Schutz eines großen Berges seine Joggingrunden. Außerdem geht Hugi regelmäßig zu den Treffen der Anonymen Alkoholiker.

paris-of-the-north-3Seine Beziehung zu Erna läuft auch nicht richtig rund und dann kündigt sich auch noch der Herr Vater an, der wieder im Land ist. Veigar (Helgi Björnsson) und Hugi haben eigentlich schon lange nichts mehr miteinander zu tun, und AA-Sponsor Svanur (Sigur ur Skúlason) rät seinem Schützling, sich abzugrenzen und auf keinen Fall in Co-Abhängigkeit zu geraten. Svanur ist außerdem Ernas Vater, also Hugis zukünftiger Ex-Schwiegervater, und zusammen mit Ernas Ex Richard (Jón Páll Eyjólfsson) die gesamte dörfliche AA-Gruppe. Nachdem er seinen Hund ausgeladen hat, schnappt sich Vater Veigar eine Dose Bier und beginnt mit dem Bau einer Terrasse für das Haus des Sohnemann. Die Dinge nehmen ihren Lauf.

paris-of-the-north-04Regisseur Hafsteinn Gunnar Sigurdsson und Drehbuchautor Huldar Breiðfjörð haben bereits 2007 bei dem Kurzfilm „Klapperschlangen“ (OT: „Skröltormar“ ) zusammengearbeitet und konzentrieren sich in „Paris des Nordens“ voll auf ihre Figuren.  Lakonisch und wortkarg bastelt hier jeder an seinem Lebensentwurf; nicht immer mit Erfolg, aber mit hohem Unterhaltungswert. Der komische Anteil des Films überwiegt deutlich.Bereits mit seinem Langfilmdebut „Á annan veg“ (2011), das dann von dem amerikanischen Independent-Regisseur David Gordon Green als Basis für seinen Film  „Prince Avalanche“ genutzt wurde, hat sich Sigurdsson mit eigenwilligen Typen befasst.

paris-of-the-north-05„Paris des Nordens“ nimmt die männlichen Befindlichkeiten der überschaubaren Dorftruppe mit leisem Humor und bissiger Ironie unter die Lupe. Während sich Hugi vor der Welt und dem Leben versteckt, fällt seinem Vater auch nichts Besseres ein, als dem Sohn ordentlich viel Sex zu wünschen, damit er wieder in die Spur kommt. Währenddessen beruft sich Svanur auf Laotses taoistische Weisheiten, um den Schützling für das Leben zu rüsten. Der hängt allerdings noch immer der Vergangenheit hinterher.

Wie auch das finnische Roadmovie „Finnisches Blut, schwedisches Herz“, das ebenfalls in der Nordlichter-Reihe 2015 zu sehen ist, beschäftigt sich auch die isländische Komödie„Paris des Nordens“ mit einem Vater-Sohn-Verhältnis, wenn auch auf ganz andere Art und Weise. Daraus kann man durchaus einen gelungenen skandinavischen Themenabend machen.

Movie Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

paris-of-the-north-02Paris des Nordens
OT: París Norðursins
Genre: Komödie, Drama
Länge: 95 Min. Island 2014, dt. UT
Regie: Hafsteinn Gunnar Sigurdsson
Darsteller: Björn Thors, Helgi Björnsson, Sigur ur Skúlason, Jón Páll Eyjólfsson, Haki Lorenzen
FSK: nicht bekannt
Vertrieb: Kulurprojektor, Nordlichter
Kinostart: 23.03.2015

Nordlichter-Filme

%d Bloggern gefällt das: