H2O MX – #FFHH14

H2O-MX_1_c_CactusFilmVideo-vorschauDie großartige mexikanische Doku „H2O MX“ untersucht die Wasserversorgung der Hauptstadt Mexiko City. Dabei kommen ettliche Verteilungs- und Umweltprobleme zur Sprache, aber auch Hintergründe und Lösungsansätze, um die 22 Millionen Metropole zukünftig zu versorgen. Die Zeit wird knapp, nach Expertenmeinung muss das gravierende Problem der Wasserversorgung in den nächsten sechs bis acht Jahren gelöst werden.

Mexiko City liegt in einer Tallage,  die vor Urzeiten tatsächlich mal ein See gewesen ist. Doch die Wasserversorgung ist problematisch. Einerseits sind weite Stadtgebiete noch immer nicht mit fließendem Wasser versorgt, andererseits gibt es fast jährlich große Überschwemmungen mit enormen wirtschaftlichen Schäden. Das Wasser für die stetig wachsende Bevölkerung wird von weit her in die Stadt geleitet oder tief aus dem Untergrund gewonnen. Das Abwasser gelangt zum großen Teil ungeklärt aus der Stadt und sorgt in der landwirtschaftlich genutzten Region flussabwärts für enorme Umwelt- und Gesundheitsprobleme. Doch die Doku präsentiert nicht nur Probleme, sondern auch Lösungsansätze, wie beispielsweise die kleinen gemeinschaftlichen Regenwasseraufbereitungsanlagen, die sich immer weiter ausbreiten und so die Versorgungslage in der Stadt verbessern. Mexiko City hat kein Wasserproblem, sondern ein Problem mit dem Wassermanagement.

H2O-MX_2_c_CactusFilmVideoDie Doku von José Cohen zeigt eindrucksvoll und erzählerisch zurückhaltend die Situation unterschiedlicher Bewohner der Stadt und die Besonderheiten und Charakteristika der Wasserversorgung von Mexiko City. Dabei werden zusätzliche Infos entweder eingeblendet oder von Experten aus dem Off gesprochen. Und selbst wenn es wissenschaftlich wird und um die Nutzung der Grundwasserschichten im Untergrund geht, bleibt der Film anschaulich. Alles wird auch graphisch verständlich dargestellt und anhand von Einblendern auch geographisch verortet. Das ist allerfeinstes Dokumentarhandwerk und die Fülle an Informationen, die „H2O MX“ in einer sinnvollen und gut strukturierten Art und Weise aufbereitet. ist beachtlich und umfassend.

Die beachtliche, sehr sorgfältig gemachte Doku ist keineswegs mexikospezifisch und jeder, der sich für Umweltproblematik interessiert, sollte „H2O MX“ auf keinen Fall verpassen.

Movie Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

OT: H2O MX, Genre: Doku, Umwelt, Länge: 82 Minuten, MEX, 2014, Regie: José Cohen

H2O MX-Seite beim Filmfest Hamburg

offizielle Film-Homepage

Termine beim Filmfest Hamburg 2014: Mo. 29.09.2014, 19:30 Cap san Diego 6 Fr. 03.10.2014, 14:45 Cinemaxx 3

%d Bloggern gefällt das: