Kino-Quickie: Mea Culpa

MeaCulpa_vorschauBeschütze die Familie!

Rasanter französischer Actioner

Kinostart: 18.09.2014

MeaCulpa_Poster_1400Der Ex-Cop Simon  verdient in Toulon seinen Lebensunterhalt als Wachman und weil er als Bulle einen tödlichen Fehler gemacht hat, plagt er sich mit einem schlechten Gewissen. Seine Frau und seinen Sohn hat er deswegen verlassen. Nur sein EX-Kollege und Freund Franck hat noch Kontakt zu ihm. Als dann Simons Sohn zufällig Zeuge eines Auftragsmordes wird, hat er die Mafia an den Hacken und in Simon erwacht der Beschützerinstinkt. Actiontechnisch ist der französische Thriller hart boiled und ziemlich solide, wenn auch etwas absehbar ausgefallen: Autoverfolgungen, Prügeleien, düstere Farben und markige Typen sorgen für das richtige Ambiente. Schwächen allerdings weist der Dramaanteil auf, der von Regisseur Cavayé überstrapaziert wird. Der Regisseur lieferte mit seinem Thriller „Pour Elle „ (deutsch: „Ohne Schuld“ immerhin die Vorlage zum Hollywood-Remake „nur 72 Stunden“ mit Russel Crowe.

Solider wenn auch ziemlich absehbarer Thriller in französischer Actiontradition, der etwas weniger ausgelutschte Typen vertragen hätte.

Movie Rating: ★★★★★☆☆☆☆☆ 

Genre: Thriller, Action, Drama, Länge: 90 Minuten, F, 2014, Regie & Drehbuch: Fred Cavayé, Darsteller: Vincent Lindon, Gilles Lellouche, Nadine Labaki, FSK: Ab 16 Jahren, Vertrieb: 20th Century Fox

%d Bloggern gefällt das: