Kino-Quickie: Good Vibrations

GoodVibrations-typeThe days punk rocked Belfast!

Musicalisches Bio-Pic über Terri Hooley.

Kinostart: 8.5.2014

good-vibrations-plakat-Terri Hooley gilt gemeinhin als der Pate des nordirischen Punk. Legendär ist seine verzweifelte Aktion, als er die „Teenage Kicks“-Single von The Undertones  an den BBC Discjockey John Peel schickte.  Der spielte den Song gleich zweimal hintereinander und ein Medienphänomen war geboren.  Oder, um es mit Hooleys Worten zu sagen: New York has tier haircuts, London has the trousers but Belfast has the reason! Ab geht die Punk-Post. Trotz mitreißendem Soundtrack hätte dem  Feel Good Movie allerdings ein bisschen mehr Kante ganz gut getan. Es sagt ja schließlich einiges über den Nostalgiefaktor von Punkrock aus, dass man damit inzwischen eine Komödie inszenieren kann, die ansatzweise Mainstream ist.

Lustiger Film, geile Musik.

Movie Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

OT: Good Vibrations, Genre: Musikfilm, Komödie, Biopic, Länge: 102 Minuten, GB 2012, FSK: ab 6 Jahre, Regie: Lisa Baros DSsa, Glenn Leyburn, Darsteller: Richard Dormer, Jodie Whittacker, Liam Cunningham, Vertrieb: Rapid Eye Movies,

%d Bloggern gefällt das: