Filmfest Hamburg 13: Gabrielle

GABRIELLESo, der der Anfang ist gemacht und in den nächsten Tagen geht‘s filmtechnisch in Hamburg auf eine cineastische Weltreise. Promis und andere Sichtungen werden an dieser Stelle solide ausgespart. Dafür gibt’s Filmbesprechungen. Also, der Eröffnungsfilm: „Gabrielle“ ist eine sehenswerte Wohlfühl-Dramödie mit Anspruch. 

„Gabrielle“ (Gabrielle Marion-Rivard ) ist geistig behindert, sie leidet am Willams-Beuren-Syndrom,  und lebt in einer betreuten Wohngruppe in Montreal. Demnächst steht das große Festival der Chöre in der Stadt an und die Gesangsgruppe, in der Gabrielle singt, wird mit dem Chanson-Star Robert Charlebois zusammen auftreten. Bei den Proben kommt sie Martin (Alexandre Landry ) näher und die beiden entdecken ihre Sexualität. Doch Martins Mutter ist strikt gegen eine Beziehung ihres behinderten Sohnes, weigert sich mit Gabrielles Schwester und den Betreuern zu reden, nimmt Martin aus dem Chor und besorgt ihm eine neue Arbeitsstelle. Doch Gabrielle, die lässt sich nicht unterkriegen und sucht ihr Glück. Doch ihre Bestrebungen, selbständig zu leben, sind nicht alle vom Erfolg gekrönt. Die frankokanadische Regisseurin Louise Archimbault legt mit „Gabrielle“ ihren zweiten Spielfilm vor und das Drama mit komischen Momenten weiß von Anfang an zu gefallen. Vor allem liegt das an den Hauptdarstellern, die sofern sei Behinderte spielen, auch beeinträchtigt sind. Der Film zeigt auf vergleichsweise leichte Art auf, wo in der Gesellschaft die Konfliktlinie im emanzipierten Umgang mit behinderten Menschen verläuft. Das ist wunderbar gelungen, nicht nur auf kanadische Gesellschaft anwendbar und durch eine Rahmenstory mit viel Musik mainstreamkompatibel dargebracht.

Fazit: Der Spagat zwischen Unterhaltung und thematischer Ernsthaftigkeit gelingt. Nur die Lovestory von Gabrielles Schwester weiß nicht so ganz zu überzeugen.

Movie Rating: ★★★★★★★½☆☆ 

„Gabrielle“ OT: Gabrielle
Regie & Drehbuch: Louise Archimbault
Darsteller: Gabrielle Marion-Rivard, Mélissa Désormeaux-Poulin,  Alexandre Landry,
Verleih: Alamode, Microscope
Deutschlandstart: 24.04.2014,

Weiterer Filmfest Hamburg Termin: 27.09.2013, 19:00 Uhr, Passage Kino Filmseite  beim Filmfest Hamburg

%d Bloggern gefällt das: