Spiel mir das Hang auf der felsigen Ebene…

my-sweet-pepper-land-titelKino-Quickie: „My Sweet Pepper Land“ – Kinostart: 27.03.2014

Moderner kurdischer Western

my-sweet-pepper-land-plakatDer kurdische Kämpfer Baran kommt sich nach dem kurdischen Freiheitskampf im Irak irgendwie überflüssig vor. Verwaltung und Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung sind seine Sache nicht, also lässt er sich als Sheriff an die entlegene, gebirgige Grenze versetzen. In dem kleinen Kaff hat Klanchef Aziz Aga das Sagen und der will weder einen ambitionierten Dorfpolizisten, noch die junge Lehrerin Govend in der leer stehenden Schule. Doch die beiden sturen Neulinge bieten dem Klanchef die Stirn. Mit klassischen Westernmotiven erzählt Hiner Saleem von der kurdischen Gegenwart im Norden des Irak. Nicht ohne schwarzen Humor, wie schon die Anfangsszene mit der vergeigten Hinrichtung zeigt und mit einer wieder einmal hinreißenden Golshifta Farahani. Allein um deren Wokgeklöppel zu sehen und zu hören, kann man den Film auch öfters sehen. Nein, ist selbstverständlich kein Wok, sondern das wundersame Instrument nennt sich Hang und wird von der Schauspielerin selbst gespielt.

Eine absolut überzeugende Westernvariante, die ohne Karl May durchs wilde Kurdistan reitet.

Movie Rating: ★★★★★★★½☆☆ 

Genre: Western, Drama, 100 Minuten, F/ D / Kurdistan 2013, FSK: Ab 12 Jahren
Regie: Hiner Saleem, Darsteller: Golshifta Farahani, Korkmaz Arslan, Vertrieb: Rapid Eye Movies

 

Hier geht’s zur ausführlichen Besprechung zum DVD-Start

%d Bloggern gefällt das: