Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen: Einfach machen!

tomorrow_stills_04-vorschauKeinen Bock auf „No Future“ haben die Macher der französischen Doku „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“. Statt wie viele Kollegen und Mahner den Zustand des Planeten zu beklagen und auf die Dringlichkeit zu pochen, mit der etwas geschehen muss, damit die Menschheit nicht zum Untergang verdammt ist, setzt „Tomorrow“ auf die positive Kraft des Mitmachens, sucht positive Beispiele und vermittelt so eine ansteckende Aufbruchsstimmung in eine bessere Welt.  Das ist nicht nur informativ, sondern macht auch Spaß. Ein Film der Kräfte freisetzt.

tomorrow_stills_01Als die Schauspielerin und Filmmacherin Mélanie Laurent und den Aktivisten Cyril Dion von einer Studie hörten, nach der die Menschheit ihren Heimatplaneten binnen Vierzig Jahren heruntergewirtschaftet und zerstört haben wird, beschlossen die beiden, ihren Kindern keinen kaputten Planeten zu hinterlassen, sondern nachzuforschen, wo die dringendsten Probleme liegen und ob es auch anders geht. Das Filmteam nimmt sich des Themenkomplexes strukturiert und systematisch an und benennt fünf zentrale Bereiche, die für den Planeten und die Menschheit zum Problem geworden sind: Agrarkultur, Energie, Wirtschaft, Demokratie und Bildung. Dann geht es frisch ans Werk und auf die Suche nach Lösungsansätzen.

tomorrow_stills_06Zu jedem Themenkomplex werden Experten interviewt und weltweit Menschen und Projekte vorgestellt, die einen anderen, einen alternativen Ansatz verfolgen. Wer sich mit der Zukunft der Menschheit und des Planeten beschäftigt, wird schnell feststellen, dass „Tomorrow“ das Rad nicht neu erfindet und viele der Projekte und Experten schon in anderen Filmen und Medien vorgestellt wurden. Neu aber ist, dass sich der Film angesichts der scheinbar aussichtslosen Lage nicht entmutigen lässt und zupackenden Optimismus verbreitet. Das wirkt zwar auch manchmal ein bisschen naiv, aber im positiven Sinne, und die Recherchen und Beispiele motivieren zum nachmachen und mitmachen, ohne dabei aufdringlich zu sein.

tomorrow_stills_09„Tomorrow – die Welt ist voller Lösungen“  will Menschen nicht nur aufklären, sondern auch animieren, indem er zeigt, dass Veränderung geschieht, indem man einfach anfängt etwas zu tun, und dass es Spaß machen kann, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Erstaunlicher Weise gelingt es tatsächlich positive Energie auf den Zuschauer zu übertragen. Der ebenso lockere wie fundierte Tonfall  der Doku ist von dem positiven Grundgefühl getragen, dass es zwar spät – sogar sehr spät –  ist, aber noch nicht zu spät, um grundlegend etwas an unserem Leben zu ändern.

tomorrow_stills_08Dabei geht der Film weit über bloße Mülltrennung, korrekten Konsum und braves Öko- und Politbewusstsein hinaus und betont, dass die einzelnen Bemühungen in der Summe einen Effekt machen können. Die Beispiele sind in Maßstab und Auswirkung extrem unterschiedlich, haben aber gemeinsam, dass die Beteiligten einfach begonnen haben, etwas anders zu machen, besser zu machen. So etwa  die eigenen britischen Regionalwährungen, Urban Gardening in Detroit und die armen Stadtbewohner zu ernähren, ein basisdemokratisches indisches Dorf, das finnische Schulsystem und die Stadtreinigung von San Franzisco.

Neben dem zupackenden und positiven Herangehen von „Tomorrow“ ist vor allem der globale Zusammenhang wichtig, denn erst dadurch ergibt sich eine übergeordnetes Zusammenwirken der vielen Bestrebungen. Es gibt globale Probleme, die dringlich sind und die Zeit läuft der Menschheit und dem Planeten  davon, aber noch ist ein Gegensteuern auf unterschiedlichen Ebenen möglich, denn „Die Welt ist voller Lösungen.

Movie Rating: ★★★★★★★★★☆ 

Tomorrow-Plakat_ 594x840 DRUCK.inddTomorrow – Die Welt ist voller Lösungen
OT: Demain
Genre: Dokumentarfilm, Umweltschutz, Politik,
Länge: 118 Minuten, F, 2015
Regie: Cyril Dion, Mélanie Laurent
Mitwirkende: Vandana Shiva, Rob Hopkins, Jan Gehl, Jeremy Rifkin, et al.
FSK: ohne Altersbeschränkung
Vertrieb: Pandora Film
Kinostart: 02.06.2016

Zum Weiterlesen und Mitmachen:
Film-Homepage „Tomorrow“ mit Projekten, Infos und Anregungen

%d Bloggern gefällt das: