Sex Criminals 3: Ein Dreier kommt selten allein

sexcriminals3_softcover_784-vorschauNicht nur die deutschen Leser der hochgelobten und ziemlich erwachsenen Comic-Serie „Sex Criminals“ mussten sich gedulden, bis es neuen Lesestoff gab beziehungsweise gibt. Dafür hat Autor Matt Friction inzwischen den Vertrag für eine TV-Serie eingetütet. Ob man sich als Fan darüber freuen soll, sei allerdings mal dahingestellt. Nun aber zum dritten Sammelband von „Sex Criminals“ der just bei Panini auf Deutsch erschienen ist. Und wie immer bei der Vorstellung fortlaufender Serien: Spoiler unvermeidlich.

Also lest, sofern das hier Neuland für euch ist, zuerst die Kritiken zu „Sex Criminals 1“ und „Sex Criminals 2“; oder gleich die großartigen Comics. Bei unserem Pärchen Suzie und Jon hat sich die Beziehungsernüchterung wieder ein wenig gegeben. Nachdem die beiden feststellen mussten, dass sie nicht die einzigen sind, die die Fähigkeit haben, während des Orgasmus die Zeit anzuhalten, war Suzie nicht mehr so unbeschwert bei den kriminellen Aktivitäten, die Jon so vorschwebten. Die ominöse Sexpolizei ist ihnen auf der Spur, Jon war beim Therapeuten  und Suzie hat sich ihrer alte WG-Freundin Rachel wieder angenähert. Außerdem taucht  der nette Gynäkologe Robert Rainbow auf, stellt sich als Kindheitsfreund von Jon heraus und ist jetzt mit Rachel zusammen. Aber die Beziehung braucht noch etwas Arbeit.

PrintUnd so führen Autor Matt Friction („Hawkeye“) und Zeichner Chip Zdarsky ihre Geschichte in der US-Ausgabe 11, die den dritten Sammelband eröffnet, erst einmal mit neuen Charakteren weiter, die ebenfalls sexuelle „Superkräfte“ haben. Derweil bekommt Jons Psychiater Besuch von Myrtle der Sexpolizistin und die Professorin (Ex-Pornostar) Ana, bei der Jon zurzeit arbeitet, hat ein ziemliches Problem mit Suzie. Also genug Stoff, um die Tiefen der emotionalen und körperliche Liebe auszuloten.

Es ist nicht so, dass die Fortschreibung von „Sex Criminals“ nicht immer wieder mit unerwarteten Wendungen auftrumpfen könnte, aber schon das sich verzögernde Erscheinen der US-Ausgaben deutet an, dass die Kreativen entweder viel anderes Zeug zu tun haben, oder sich storytechnisch ein bisschen in eine Sackgasse manövriert haben. Zunächst wurde in den USA von monatlichem auf zweimonatlichen Turnus umgestellt und seit Ausgabe 15, die im April erschien, warten Fans auf neues Lesefutter.

„Sex Criminals 3“ hat einige originelle, neue Charaktere zu bieten und begibt sich tiefer in das Leben der Figuren, führt die eigentliche Hauptgeschichte aber kaum weiter. Dafür gibt es einige Elemente die wieder dem Metahumor bedienen: Szenen, die das Medium transzendieren und mit Bemerkungen oder gar dem Auftreten der beiden Kreativen auftrumpfen. Das funktioniert, weil in „Sex Criminals“ schon eingeführt beim wiederholten Mal zwar immer noch, ist aber nicht ganz so lustig und erhellend. Darüber kann auch das erneut großartige Artwok von chip Zdarsky nicht hinwegtrösten.

Insgesamt hält der dritte Sammelband das hohe Niveau der Vorgänger nicht, ist aber noch ziemlich unterhaltsam, was auch daran liegt dass die beiden Ausnahme Comic-Künstler  und einen ausgeprägten Hang zu Details und popkulturellen Jokes haben.

Book Rating: ★★★★★★★½☆☆ 

sexcriminals3_softcover_784Sex Criminals 3 – Ein Dreier kommt selten allein
OT: Sex Criminals 11-15, Image Comics, 2015-16
Genre: Comic, Graphic Novel,
Autor: Matt Fraction
Zeichner & Kolorist: Chip Zdarsky
Übersetzung: Mark-Oliver Frisch
Verlag: Panini Comics, Softcover, 140 Seiten
VÖ: 23.09.2016

%d Bloggern gefällt das: