New Avengers 1: Helden aus der zweiten Reihe

newavengers1_softcover_601-vorschauWer bei einem Relaunch der großen Comic-Verlage erwartet, dass die Welt übersichtlicher wird, wird eines besseren belehrt. War es bei Marvel Comics schon zu „Marvel Now“-Zeiten so, dass etliche Serien einen Neustart verpasst bekamen, so ist das auch bei dem „All new, all different“-Marvel-Universum, das  ja eigentlich nach den Secret Wars die Universen der Superhelden zusammenführen sollte. Nu je, auch die „New Avengers“ bekommen einen Neuanfang. Und weil das inzwischen die vierte „New Aveners“-Serie ist, sollte ich mir allgemein mal angewöhnen wie das so üblich ist, jeweils das amerikanische Startjahr zur Unterscheidung heranzuziehen: Also auf zu neuen Abenteuern der „New Avengers (2015):

Schon vor den Secret Wars hatte Robert Da costa alias Sunspot A.I.M. gekauft und führt die ehemals eher kriminell ausgerichtete Technikschmiede nun auf neue Wege. Dazu hat Sunspot auch ein neues privatisiertes Avengers-Projekt am Start: Die New Avengers (2015) bestehen neben Sunspot, der sich zumindest im ersten Sammelband (6 US-Hefte) noch als Administrator und Teamleiter im Hauptquartier aufhält,  noch aus Wiccan, Hulking, Squirrelgirl, Songbird, White Tiger, Power Man und Pod.

newavengers5Die Eingreiftruppe versucht die Welt vor dem bösen Genie, der sich selbst der Schöpfer nennt und hinter dem sich eine fiese alternative Ausgabe von Reed Richards verbirgt, zu retten.  Aber die Avengers und S.H.I.E:L.D. trauen Sunspot und dem neuen A.I.M.-Konzern nicht, also wird Clint Barton alias Hawkeye als „inoffizieller“ Spion abgestellt und guckt mal, wie sich die New Avengers so schlagen.Der Schöpfer tritt derweil in Kontakt mit etwas Altem, Bösen, das schon seit ewigen zeiten durch den Kosmos schwebt und nun als Mor-i-Dun sein galaktisches Unwesen treibt. Das bringt die New Avengers auch in Kontakt mit den außerirdischen Kree und  Skrull bringt, die darauf warten, dass sich eine Prophezeiung erfüllt.

new-avengers-2015-005-002Es wäre schon ein bisschen vermessen, die New Avengers“ als Reservistentruppe in Marvels Superhelden-Kosmos aufzufassen. Immerhin hat die Serie, die nun in ihre vierte Inkarnation schlüpft mit Brian M. Bendis, der die Abenteuer der neuen Truppe 2005 startete und Jonathan Hickman zuvor schon Autorenschwergewichte am Werk gehabt. Übrigens gibt es in der englischen Wikipedia einen ganz hilfreichen Eintrag, der die Mitglieder der New Avengers auflistet. Nun ist Al Ewing am Zug und seine Story hat nicht nur kosmische Ausmaße, sondern schafft es auch die Teamdynamik mit etwas Humor auszuloten. Nu je, der Zeitreise-krams und der Auftritt einer zukünftigen Avengers-Formation hätte nicht unbedingt sein müssen. Die Charaktere des neuen „New Avengers“-Teams werden knapp aber trefflich eingeführt und besonders Pod, ein androides planetarisches Abwehrsystem (Planetary Operational Defense System), in dem sich die norwegische Frau Aikku Jokinen  befindet hat noch einiges an Potential. Pod erinnert an die in japanischen Mangas und Animes so beliebten bemannten Roboter und es wird zart angedeutet, dass Aikku sich in der Rüstung nicht nur wohlwühlt.

Das Artwork ist ebenfalls sehr gelungen, wenngleich es nun nicht allzu außergewöhnlich für eine Suerheldenstrecke ist. Aber die Panels sind variabel, Die kosmischen Settings episch und die Charaktere werden dynamisch in Szene gesetzt. Die diversen Collagenartigen Momente sind auch wohldosiert und gut gesetzt. Dazu kommt eine sehr gelungene Farbgebung, die gekonnt mit Licht und Schatten spielt und dafür sorgt, dass auch Stimmung aufkommt bei dieser kosmischen Gruselstory mit vielen SCi-Fi und GFantasy-Elementen.

Alles in allem kann der Auftakt der New Avengers überzeugen und wer mal andere Superhelden bei der Arbeit erleben will, statt immer nur die beliebten Dauerbrenner des Marvel-Universums, ist mit der neuen Serie verdammt gut bedient.  Hoffentlich geht das so weiter.

Book Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

newavengers1_softcover_601New Avengers 1: Helden auf Bewährung
OT: All-New All-Different Avengers 0, New Avengers (2015) 1-6
Genre: Superhelden,
Autor: Al Ewing
Zeichner: Gerardo Sandoval, Phil Noto, Mark Negley
Farben: Dono Sanchez Almara, Phil Noto, Scott Hanna
Übersetzung: Michael Strittmatter
Verlag: Panini Comics, Softcover, 148 Seiten
VÖ:  30.08.2016

%d Bloggern gefällt das: