Scott Bailey – Staffel 4: Freundschaft und Karriere

Scott and Bailey S4Gerade wenn bei uns die vierte Staffel der sehenswerten von ITV produzierten Krimi-Serie „Scott & Bailey“ bei Edel Motion für den Hausgebrauch veröffentlicht wird, flimmert in Großbritannien das Serienende über den Bildschirm. Aber dazu später mehr. Es hat sich Einiges getan bei den beiden befreundeten Polizistinnen aus Manchester und die vierte Staffel startet mit beruflichen Veränderungen.

In der Abteilung für spezielle Ermittlungen der Polizei von Manchester wird demnächst eine Sergeanten-Stelle frei. Rachel Bailey (Suranne Jones) und Janet Scott (Leslie Sharp) bewerben sich beide um eine Beförderung und schielen auf diese Stelle. DCI Gill Murray (Amelia Bullmore) liebäugelt derweil mit ihrer Pensionierung. Aber zunächst bietet sie Janet en freien Job an, die aber ablehnt, weil ihre ältere Tochter gerade beschlossen hat, lieber beim Vater und dessen neuer Freundin zu leben. Also bekommt Rachel die Beförderung, weiß aber nicht, dass sie zweite Wahl ist. Für Janet fühlt sich das zwar nicht richtig an, aber wenn Gill, wegen ihres resoluten Auftretens auch  schon mal „Ihre Exzellenz“ oder „Godzilla“ genannt, das so will, bitteschön.

JACKIE BOY (Dominic Crolla) and RACHEL BAILEY (Suranne Jones) fight on the canal bridge.Der Trubel ist auch schon vergessen als der nächste Fall  anrollt, ein Kneipenwirt vermisst seine Aushilfe. Der junge Mann ist zwar etwas simpel gestrickt, aber eigentlich zuverlässig. Das wirft die Frage auf, warum die Eltern des Jungen keine Vermisstenanzeige aufgegeben haben. Bei den sperrigen Ermittlungen taucht dann eine Unerwartete Leiche auf und stößt einen alten Fall aufs Neue an.

Auch privat ist in der vierten Staffel der erfolgreichen Krimiserie bei Rachel und Janet einges los. Rachels von je her turbulentes Liebesleben scheint sich mit der neuen, aber geheimen Beziehung zu einem höhergestellten Kollegen von der Sitte beruhigen. Dafür taucht ihre problembehaftete Mutter auf und fragt um Hilfe. Janet hat sich mittlerweile mit der Trennung von ihrem Ehemann arrangiert, würde aber gerne wieder eine Beziehung haben. Dass ihre Mutter sie bei einem Dating-Portal angemeldet hat, ist der Polizistin dann aber doch nicht recht.

Scott and Bailey S4Wie sich das mittlerweile für sehr viele Serienformate darstellt, hat auch das britische Krimiformat „Scott & Bailey“ einige rote Fäden, die sich lose über die ganze Serie strecken und hier vor allem im Privatleben der Charaktere zu finden sind. aber keine Panik, als Zuschauer kommt man da ohne Probleme auf den aktuellen Stand. Immerhin sind hier auch hinter der Kamera und vor allem im Drehbuchbereich Profis am Werk, die wissen, was „Scott & Bailey“ so erfolgreich macht.

Das wäre zum einen die realistische Darstellung der Polizeiarbeit, die mit ihren Team-Meetings und den unaufgeregten Verhören, einen ruhigen Gegenpol zur Action anderer Krimi-Serien setzt und gelegentlich auch etwas überstrapaziert wirkt, aber auch ein ganz anderes Bild von der Polizeiarbeit und dem Treamwork an sich vermittelt. Gelegentlich gerät die Aufklärung der Fälle auch ganz lapidar zu einem Nebensatz im Treppenhaus, was irgendwie auch erfrischend ist.

Scott and Bailey S4Zum anderen hat es „Scott & Bailey“ von Anfang an ausgezeichnet, dass hier gestandene Frauenfiguren im Rampenlicht stehen, deren Privatleben einfach immer wieder in den Arbeitsalltag hineinspielt und eben nicht mit machohafter Pose weggelassen oder auf die Ehefrau outgesourct wird. Das sieht man auch heute noch relativ selten in erfolgreichen TV-Serienformaten. Fast möchte man meinen, seit den Tagen der amerikanischen Serie „Cagney & Lacey“ in den Achtziger Jahren, habe sich für weibliche Serien-Hauptfiguren nicht wirklich viel geändert. Schon die Serie um  patenten US-Polizistinnen hatten seinerzeit um Anerkennung zu kämpfen, ist inzwischen aber  als eines der ersten Formate mit starken Frauen Kult und hat auch als Inspiration für „Scott & Bailey“ gedient.

Scott and Bailey S4Dabei entwickeln sich die Figuren der in Machester spielenden Serie tatsächlich über die Fortdauer der Serie. Trotzdem war es verwunderlich, dass der Heimatsender ITV die Serie nun auf dem Höhepunkt der Beliebtheit zu einem Ende führt. Die abschließende fünfte Staffel umfasst noch drei Folgen, die das ein furioses Finale ausmachen und Ende April in Großbritannien ausgestrahlt wurden.

An Staffel Vier von „Scott  Bailey“ ist außerdem ungewöhnlich dass die Fälle am Anfang und am Staffelende jeweils über zwei Folgen laufen und somit schon Spielfilmcharakter haben und auch so gut funktionieren. Gerade das Staffelende ist hochgradig Spannend ausgefallen und blickt in ziemlich tiefe menschliche Abgründe.

Schön zu sehen, dass die britische Krimi-Serie „Scott& Bailey“ über vier Staffeln das Niveau in jeder Hinsicht halten konnte und vielleicht sogar immer besser geworden ist. Staffel vier jedenfalls ist sehr gelungene Unterhaltung. Immer noch mit viel Frauenpower und sehr interessanten Wendungen, sowohl in den Ermittlungen als auch im Privatleben der Figuren. Absolut empfehlenswert.

Movie Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

DVD-Cover_Scott_Bailey_4Scott & Bailey – Staffel 4
OT: Scott & Bailey – Season 4
Genre: TV-Serie, Krimi
Länge: 344 Minuten (8 x 45 Min.) # Behind the Scenes (ca 15 Min.), UK 2014
Idee: Sally Wainwright, Diane Taylor
Regie: Simon Delaney, Noreen Kershaw, Neasa Hardiman,
Darsteller: Suranne Jones, Lesley Sharp, Amelia Bullmore, David Prosho, Tony Mooney
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Vertrieb: Edel Germany GmbH
DVD-VÖ: 22. April 2016

%d Bloggern gefällt das: