Sex Criminals 2 – die Sexpolizei kommt: Zurück auf dem Boden

SEXCRIMINALS2_Softcover_vorschauWenige Comic-Serien haben mir in letzter Zeit so viel Lesespaß verbreitet, wie die erfrischenden „Sex Criminals“ von Matt Friction und Chip Zdarsky, veröffentlicht bei Image Comics beziehungsweise in Deutschland bei Panini. Seit August ist nun auch bei uns der zweite Sammelband „Die Sexpolizei kommt“ draußen und führt das erzählerische Konzept, das eher eine fortlaufende Graphic Novel ist als eine Superheldenserie, konsequent fort.  Und wie bei fortlaufenden Serien nicht anders zu erwarten: Spoiler ahead. Lest gefälligst zuerst die Vorstellung des großartigen „Sex Criminals 1 –Komm, Welt“.

Aus der Beziehung von Suzie und Jon ist die Euphorie gewichen, nachdem der Raubzug durch die Banken zur Rettung der Bibliothek, in der Suzie arbeitet, von der Sexpolizei unterbrochen wurde. Suzie kommt mit den kriminellen Machenschaften nicht so recht klar und Jon fällt in ein depressives Loch. Außerdem haben die beiden noch dieses seltsame Trio an den Hacken, das ebenfalls in der Klage ist, in „Die Stille“ oder „Cumworld“ zu gelangen und sich dort zu bewegen.

Wie dem auch sei, Suzie und Jon beschließen eine Beziehungspause, und während Jon wieder beim Psychotherapeuten landet und den inoffiziellen Sexpolizisten nachspürt, versucht Suzie ihre Freundschaft zur ehemaligen Mitbewohnerin Rachel wieder zu kitten. Außerdem gilt es immer noch die Bibliothek zu retten. Aber die drei selbsternannten Sittenwächter mischen auch in dieser Angelegenheit kräftig mit.

Wer gedacht hätte, dass die mit dem „Eisner Award als beste neue Serie“ ausgezeichnete Story sich  nach der anfänglichen Etablierung der Figuren nun mehr in eine Superhelden-Variation verwandelt, muss sich eines Besseren belehren lassen: Autor Matt Friction („Hawkeye“) lässt seiner Erzählung freien Lauf und geht wie schon im ersten Sammelband in Rückblenden auf die Pubertät und (sexuelle) Entwicklung seiner Charaktere ein. Und das funktioniert ganz ausgezeichnet, weil so immer wieder Aspekte der Sexualität, Aufklärung und Selbstfindung in der „Sex Criminals“ auftauchen, die weit über eine Coming of Age Story hinausreichen und vielmehr ein Spiegel der amerikanischen Gesellschaft sind.

Ziemlich viele Leute haben so ihre sexuellen Geheimnisse und keiner spricht darüber – außer „Sex Criminals“. Mit der neu eingeführten Figur des Hähnchen mampfenden Psychotherapeuten bringen die beiden Masterminds von „Sex  Criminals“ zudem noch ein bisschen mehr Selbstironie in die Story ein und nehmen den Erfolg ihres „Wichscomics“ auch ein bisschen auf die Schippe.

Auch erweitert sich der Radius der Geschichte auf sehr organische Weise: So taucht mit dem Frauenarzt Robert Rainbow nicht nur jemand auf, den Suzie sehr attaraktiv findet, sondern der auch eine gemeinsame Kindheit mit Jon aufweisen kann. Wie das Leben eben so spielt. Aber auch die –wenn man so will- kriminalistische Story wird ausgebaut und um erstaunliche Elemente erweitert. Es stellt sich heraus, dass es noch etliche Menschen gibt, die in der Lage sind, während ihres Orgasmus den „Happy Place“ zu erreichen. Unter anderem auch die ehemalige Pornodarstellerin und heutige Wissenschaftlerin Ana Kincaid, die an der Westküste lebt und Jons sexuelles Erwachen erheblich geprägt hat.

Man sollte bei all den gelungenen, und ziemlich erwachsenen Handlungssträngen und Themen  allerdings nicht aus dem Auge verlieren, dass Zeichner Chip Zdarsky, der eigentlich Steve Murray heißt, mit seinen detailreichen Illustrationen erheblichen Anteil an der Qualität von „Sex Criminals“ hat. Immer wieder sind es Kleinigkeiten wie eingebaute Jokes und (sub-)kulturelle Referenzen, die  einem unvermittelt ein Grinsen aufs Gesicht zaubern: wie etwa die anzüglichen Filmvarianten bekannter Kinoplakate. Außerdem lockert Zdarsky das grundlegende 8 Panel Layout immer wieder mit großen Szenen und Zeichnungen auf. Außerdem gelingt es ihm mit minimalen Mitteln, manchmal nur mit Blicken,  den Charakteren sehr tiefe und realistische Emotionen und Mimik zu verpassen.

„Sex Criminals 2  – Die Sexpolizei kommt“ macht da weiter, wo der vielversprechende erste Sammelband „Komm, Welt“ aufgehört hat. Mit viel Witz und einem hohen Maß an gesellschaftlicher Reflexion machen Autor Matt Fraction und Zeichner Chip Zdarsky ihre Serie „Sex Criminals“ zu einem großartigen Comic.

Book Rating: ★★★★★★★★★½ 

SEXCRIMINALS2_Softcover_762Sex Criminals 2 – Die Sexpolizei kommt
OT: Sex Criminals 6-10, Image Comics, 2015
Genre: Comic, Graphic Novel
Autor: Matt Fraction
Zeichner & Kolorist: Chip Zdarsky
Übersetzung: Mark-Oliver Frisch
Verlag: Panini Comics, Softcover, 140 Seiten
VÖ: 18.08.2015

 

Sex Criminals 2 bei Panini

Sex Criminals bei Image Comics

%d Bloggern gefällt das: