Miranda – Staffel 1: Der Koch, die Mutter und die Scherzartikel

BBC2 "Miranda" - Commissioned by Charlotte ColemanBei uns ist die britische Komikerin und Schauspielerin Miranda Hart kaum bekannt. Das sollte sich ändern, seit Disney Channel ihre beliebte Sitcom „Miranda“ auch auf Deutsch ausstrahlt. Zeitgleich ist auch die erste Staffel der Serie auf DVD erschienen. Und das Beste daran ist, dass die Synchronfassung auch gelungen ist und nicht jeder Wortwitz in der Übersetzung verloren geht. Mal sehen was sich in Mirandas Scherzartikelladen so tut?

Miranda (Miranda Hart) ist Mitte Dreißig, für eine Frau mit 1,85 nicht eben klein und zu ihrem Leidwesen noch immer Single; zum Leidwesen ihrer Mutter Penny (Patricia Hodge) noch immer nicht verheiratet! Statt Karriere zu machen, wie ihre fiepsige Internatsfreundin Tilly (Patricia Hodge), betreibt Miranda mit ihrer besten, etwas überambitionierten Freundin Stevie (Sarah Hadland) einen Scherzartikelladen. Zum Leben und Abhängen reicht das ganz wunderbar. Und dann wäre da noch Gary (Tom Ellis) in den Miranda verknallt ist. Nach seinen Reiseabenteuern hat er im Restaurant nebenan als Koch angefangen. Doch regelmäßig verbockt Miranda sämtliche Gelegenheiten, endlich was mit Gary anzufangen.

MirandaEingespielte Lacher gehören zu Sitcoms ebenso dazu wie Running Gags und von denen gibt es in der ersten Staffel von „Miranda“ einige. Und schon der Auftakt jeder Folge ist in gewisser Weise selbst ein Running Gag, wenn  Miranda die Zuschauer auf den neuesten Stand bringt, was bei ihr gerade so passiert. Der größte Teil des Humors, der „Miranda“ so charmant macht, bezieht sich auf das Aussehen der Hauptfigur, die mit ihrer Körperlänge nicht eben feminin rüberkommt und ein grandioses Talent dafür hat, sich in peinliche Situationen zu bringen. Dann reagiert sie mit völlig wahnwitzig erfundenen Episoden aus ihrem Leben. Aber auch die anderen Figuren im der Comedy-Show haben ihre Momente  und ihre Gagroutinen, so imitiert Freundin Stevie bei jeder passenden wie nicht passenden Gelegenheit einen Song der Soulsängerin Heather Small („What have you done today to make you feel proud“) um sich und ihre Umwelt zu motivieren. Auch Mutter Penny pflegt so ihre „wie ich es nenne“ Macken, häufig zum Leidwesen der unverheirateten Tochter.

MirandaDass die Show so gut funktioniert und in England über drei Staffeln mit großem Erfolg ausgestrahlt wurde, liegt selbstredend an der wortgewandt albernen Art von Miranda Hart, die die Show zunächst als Radioformat entwickelte, wo „Miranda Hart‘s Joke Shop“ viele Zuhörer fand und dann ins Fernsehen geholt wurde. Ein bisschen biographisch wird die Comedy schon geprägt sein, aber auf ihre humorvolle und charmante Weise führt Miranda den Zuschauern auch die Absurditäten des Alltags vor. Und es geht auch um das Paarungsverhalten erwachsener Menschen, aber auf freundlichere und deutlich weniger anzügliche Weise als in „Two and a Half Men“.

"Miranda" - Miranda Hart, Hounslow, London. Commissioned by Charlotte ColmanDie Pointendichte ist vergleichsweise hoch, auch wenn nicht jeder Witz tatsächlich zündet. Die routinierte TV-Regisseurin Juliet May inszeniert die von Miranda Hart geschriebenen Scripts mit einiger Liebe zum kauzigen Detail. Nicht umsonst hat Miranda Hart seit ihrem Durchbruch mit der kultigen Sci-Fi-Comedyserie „Hyperdrive“, in der sie neben Nick Frost versucht Aliens nach England zu bringen, etliche Preise abgeräumt.

Ein bisschen Wehmut beschleicht einen schon, wenn nun, da „Miranda“ auch in Deutschland läuft schon bekannt ist, dass nach der dritten Staffel Schluss mit der Sitcom war und Miranda Hart nur noch zwei Weihnachtsspecials folgen lässt, die in diesem Jahr bei der BBC laufen werden. Inzwischen ist Miranda Hart mit ihrem ersten Bühnenprogramm als Stand-up Comedian unterwegs und wieder einmal höchst erfolgreich.

Es braucht nicht lange, um sich in das Setting der Sitcom hereinzufinden und man kann, wie bei dem Format üblich, auch jederzeit mittendrin einsteigen. Die Running Gags erschließen sich dann von allein. Hoffentlich galoppiert „Miranda“ auch hierzulande erfolgreich über den Bildschirm.

Movie Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

DVD-Cover_Miranda_1Miranda Staffel 1
OT: Miranda Season 1
Genre: Comedy, Serie
Länge: 6 x 30 Minuten, UK, 2009
Regie: Juliet May
Idee & Drehbücher: Miranda Hart
Darsteller: Miranda Hart, Tom Ellis, Sarah Hadland,
FSK: ab 6 Jahren
Vertrieb: Edel
DVD-VÖ: 07.11.2014

Miranda bei Disney Channel

Miranda Hart Homepage

%d Bloggern gefällt das: