Berserk – Das Goldene Zeitalter 1

Berserk-golden-1-2Demnächst erscheint bei Universum Anime der dritte Teil der Anime-Trilogie „Berserk – Das Goldene Zeitalter“. Die mittelalterliche Schwertkampf-Fantasy hat in Japan als Manga und TV-Serie einen ziemlichen Erfolg gehabt. Und ich kann schon mal vorwegnehmen, dass es später in der Trilogie echt düster wird. Aber für alle, die „Berserk“ bislang nicht verfolgt haben, hier nochmal die Vorstellung des ersten Spielfilms, der 2012 bei uns erschien. Den zweiten Teil besprech ich dann auch demnächst und zum 8. August kommt das finstere Finale.

Guts ist ein Kämpfer. Der Waisenjunge ist zwar noch nicht einmal erwachsen, aber ein Baum von einem Kerl. Mit seinem Beidhänderschwert macht er sich als Söldner schnell einen Namen. Und weil das Königreich seit Ewigkeiten im Krieg liegt, bekommt Guts genügend Gelegenheiten seinen Heldenmut zu beweisen. Als er einen einschüchternden Gegner im Duell scheinbar mühelos besiegt, wird Griffith, der legendäre Anführer einer Söldnerbande namens „Die Falken“ auf den Schwertkämpfer aufmerksam und will ihn in seiner Truppe.

Berserk-golden-1-4Doch Griffith muss Guts erst im Kampf besiegen, damit dieser seine Freiheit aufgibt und ein Falke wird. Vor allem Griffith Kommandantin Casca (auch Kjaskar geschrieben) beäugt den Neuling skeptisch. Doch Guts beweist sich. Bei einem Kämpf gegen den furchterregenden Nosferatu Zodd, bekommt Guts eine Ahnung, dass Griffith ein Geheimnis umgibt, das mit dessen seltsamen Talisman „Das Ei des Herrschers“ in Zusammenhang steht. Dadurch bekommt Griffith Besessenheit von einem eigenen Königreich eine ganz andere Dimension. Der deftige Cliffhänger am Ende hätte mich bestimmt gequält, wenn ich noch ein Jahr auf die Fortsetzung hätte warten müssen.

Kentaru Miura schuf den Fantasy-Manga „Berserkeru“ bereits Ende der 1980er Jahre, eine erfolgreiche Animeserie folgte 1997, die hierzulande allerdings nicht veröffentlicht wurde. 2012 begann Studio 4°C („Animatrix“, Mindgame“) dann die Spielfilmtrilogie „Berserk – Das Goldene Zeitalter“. Regie führte bei allen drei Teilen Toshyijuki Kubooka, der seit Beginn der  80er im Animationsgeschäft ist. Aber nun endlich zu dem, was „Berserk“ ausmacht.

Berserk-golden-1-1Hauptfigur Guts ist eben jener titelgebende Berserker. Bei den Wikingern waren das Krieger, die sich während des Kampfes in einen Blutrausch steigerten und so ungeahnte Kräfte entwickelten. Kein Wunder also, dass es vor allem die Schwerttkampfaction ist, die die Filme auszeichnet. Aber daneben geht es auch um eine Geschichte über das Erwachsenwerden, denn die Hauptfiguren sind eigentlich alle noch Jugendliche. Und es geht um Freundschaft: Guts und Casca, können sich nicht ausstehen, buhlen sie doch beide um die Freundschaft von Griffith. Der wiederum ist besessen von seinem Traum und lässt kaum jemanden an sich heran, da er nur jemanden als Freund akzeptieren könne, der eine ähnlich starke Vision für sein Leben hat. Da fallen die Kampfgenossen ja schon mal weg.

Berserk-golden-1-3Das Setting ist angelehnt an das europäische Mittelalter der Ritter und Burgen; und in allerbester Manga-Manier schert man sich auch wenig um reale Zusammenhänge und Epochen, sondern mischt munter Renaissance-Interieurs mit altertümlichen Burgen und allem, was die Story sonst noch voran bringt. Einziger Manko der Filme, der sich auch auf den zweiten Teil übertragen lässt, ist, dass die einzelnen Sequenzen eigentlich nicht erzählerisch mit einander verknüpft sind, sondern quasi nacheinander abgearbeitet werden.

„Berserk – Das Goldene Zeitalter 1“ bietet beste Action für alle, die auf Ritter und Schwerter stehen.

Movie Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

Berserk__Das_goldene_Zeitalter_1_BD_Special_Edition_Bluray_887654264695_2D.300dpiBerserk – Das Goldene Zeitalter 1
OT: „Beruseruku: Ougon jidai-hen I – Haou no tamago“
Genre: Anime, Fantasy,
Länge: 74 Minuten, Japan, 2012
Regie: Toshyijuki Kubooka
Drehbuch: Ichiro Okochi (nach dem Mangas von Kentaro Miura)
Realisation: Studio 4°C
FSK: Ab 16 Jahren
Vertrieb: Universum Anime
DVD-VÖ: 01.09.2012
BD-VÖ: 01.11.2012

Webseite der Berserk-Filme

Berserk bei Wikipedia

Kommentarfunktion ist deaktiviert

%d Bloggern gefällt das: