Spendenaufruf der Deutsch-Japanischen Gesellschaft

djg hamburgAngesichts der dramatischen Entwicklungen der Katastrophe in Japan ist jede Hilfe willkommen und nowendig. Auch die Deutsch-Japanische Gesellschaft ruft bundesweit zu Spenden auf und hat ein Spendenkonto eingerichtet. Der Aufruf der Deutsch-Japanischen Gesellschaft (DJG) zu Hamburg im Wortlaut.

Liebe Mitglieder und liebe Japan-Freunde der DJG zu Hamburg e.V.

In diesen Stunden sind wir alle sehr betroffen von den Ereignissen in Japan. Unser Mitgefühl gilt allen Betroffenen und ihren Familienangehörigen.

Niemand kennt die Situation vor Ort genau, und niemand kann vorhersagen, wie sich die Lage weiter entwickeln wird. Von einzelnen Personen in Japan habe ich persönlich Informationen erhalten. Jedoch sind viele Menschen weder per Telefon noch per Email immer noch nicht erreichbar. Jede erdenkliche Hilfe ist den Menschen in Japan willkommen, um das Leid und die Not zu lindern.

Sofern jemand Hilfe in Form einer Geldspende leisten möchte, so kann er seinen Beitrag ab sofort mit dem Hinweis „Hamburger Bürger helfen Japan“ auf ein extra eingerichtetes Spendenkonto der Deutsch-Japanischen Gesellschaft zu Hamburg e.V. überweisen:

HypoVereinsbank Hamburg, BLZ: 200 300 00, Konto-Nr.: 1019 1064

Unser Wunsch ist es, über die „Japanisch-Deutsche Gesellschaft Sendai“ den Menschen in der Region unmittelbar und unbürokratisch direkt zu helfen.

Eiko Hashimaru-Shigemitsu
Präsidentin DJG zu Hamburg e.V.

_____________________
Wir sind auch bei Facebook

Deutsch-Japanische Gesellschaft zu Hamburg e.V. ist bei Facebook.

Helfen Sie uns unseren Aufruf über Facebook zu verbreiten.
Erzählen Sie ihren Freunden und Bekannten von unserem Aufruf.

Wir danken Ihnen für ihre Unterstüzung.

Ihre Deutsch-Japanische Gesellschaft zu Hamburg e.V.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

%d Bloggern gefällt das: