brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Tomoe Band 1: Die Göttin des Wassers

21.01.19 (Comic)

Im Rahmen der Alben-Veröffentlichungen aus dem französischsprachigen Comic-Raum hat Panini Comics nun das zweibändige historische Abenteuer „Tomoe“ herausgebracht. Der Ausflug in die Japanische Samurai- und Mythenwelt des 15. Jahrhunderts kann sich durchaus sehen lassen. Szenarist Jack Manini und Zeichner Tieko erwecken das Japan den japanischen Mythos der Kriegerin „Tomoe“ wieder zum Leben. Der erste band erschien bereits im Frühjahr 2018.

Japan im Jahre 1461 nach Christus: Während der Shogun in der Hauptstadt Kyoto darüber nachdenkt die Regierungsgeschäfte auf- und abzugeben, hält sich der Piratenfürst Yoshinaka für die Wiedergeburt eines legendären Kriegers. Damit er dem Mythos seines Kriegererbes gerecht wird, muss er die Reinkarnation der Wassergöttin Tomoe finden und heiraten. In einem kleinen Fischerdorf entführt er die junge Tetsa, überzeugt, dass sie jene Nachfahrin der Wassergöttin sei.

Der Pirat lässt die junge gefangenen Frau zur Kriegerin ausbilden, dabei hilft ihm ein alter Leprakranker. Doch Tomoe alias Tetsa verliebt sich in den gleichaltrigen Sohn des Piraten. Yoshinaka bekommt von der Romanze allerdings Wind. Derweil schmieden der Bruder des Shogun und andere Wiedersache Ränke, um an die Macht zu gelangen.

Szenarist Jack Manini hat bei der Vorbereitung des historischen Comic-Abenteuers genau recherchiert und sich und Illustrator Tieko in die Zeit der der Onin-Kriege versetzt. In den Anmerkungen von Julien Peletier werden die historischen Hintergründe und die näheren Umstände des Mythos von Tomoe und Yosinaka etwas genauer beleuchtet. Dabei unterstreichen die Ausführungen wie nahe Geschichte und vor allem grafische Umsetzung am historischen Vorbild sind.

Es ist zwar nicht so, dass Illustrator Tieko und vor allem Kolorist Osuch historische japanische Landschaftsmalerei kopieren würden, aber stilistisch lässt sich durchaus ein positiver Einfluss erkennen. Zudem bietet die Dramaturgie der Story alles, was man von einem historischen Epos erwarten würde. Auf den ersten Blick wirkt der erste Teil von „Tomoe – Göttin des Wassers“ zwar recht unscheinbar, aber die Geschichte zieht einen schnell in den Bann. Weiter geht es in „Tomoe 2 – Der göttliche Spiegel“.

Spannender Auftakt eines großen historischen Abenteuers. Ebenso farbenprächtig wie historisch faszinierend. Es bleibt spannend wie sich die Machtverhältnisse in Japan entwickeln.

Book Rating: ★★★★★★★☆☆☆ 

Tomoe Band 1: Die Göttin des Wassers
OT: Tomoe 1, Bamboo Edition,2017
Genre: Comic, Graphic Novel, Historisches Japan,
Autor: Jack Manini
Zeichner: Tieko
Farben: Dominique Osuch
Übersetzerin: Julika Herzog
Verlag: Panini Comics, Hardcover, 56 Seiten
VÖ: 27.03.2018

Tomoe 1 bei Panini Comics

Ein Kommentar

  1. Pingback: Tomoe Band 2: Der göttliche Spiegel » brutstatt