brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

The Team 2: Never Change A Winning Team

13.12.18 (TV-Serien)


In einer Pension an der dänischen Westküste nahe der Grenze zu Deutschland, werden etliche Leichen gefunden. Die dänische Polizei schickt die Sonderermittlerin Nelly Winther (Marie Bach Hansen) von Kopenhagen an die Nordseeküste. Dabei wollte Kommissarin eigentlich mehr Zeit mit ihrem Sohn verbringen, der bei Nelly Eltern lebt. Doch während Nelly den Tatort untersucht, wir ein Überlebender von Unbekannten ermordet.

Die meisten der Opfer der wilden Schießerei sind Flüchtlinge aus Syrien, doch eine der Flüchtlinge hat überlebt. Sie transportiert einen wertvollen syrischen Kunstschatz, der aus vier Goldtafeln besteht. Der „Garten von Ishtar“ ist vom Krieg in Syrien bedroht und soll von Malu Barkiri nach London gebracht werden. Syrische Terroristen sind allerdings ebenfalls hinter dem Kunstwerk her, um es meistbietend an Kunsthändler zu verkaufen, und damit Waffen für den islamischen Kampf der Terrororganisation „Caliphate Union“ zu finanzieren.

Die Spur der ermordeten Gastwirts der dänischen Pension führt nach Hamburg, wo Kommissar Georg Weiss (Jürgen Vogel) die Ermittlungen übernimmt, und eines derOpfer stammt aus Brüssel, wo die junge und unerfahrene Terrorismus-Analystin Liekens (Lynn van Royen) die Kooperation übernimmt. Zusammen bilden die drei Polizisten ein JIT (Joint Investigation Team, oder auf Deutsch GEG – Gemeinsame Ermittlungsgruppe). Die Hintergründe der Bluttat an der dänischen Westküste bleiben trotz vereinter Ermittlungen lange Zeit im Verborgenen. Die Polizei versucht daher vorrangig die überlebende junge Syrerin zu finden. Doch auch die brutalen Kunsträuber sind der Überlebenden auf der Spur.

In der ersten Staffel der internationalen Koproduktion „The Team“ gingt es um das Verbrechen Menschenraub und einen internationalen Prostitutionsring. Die Ermittler aus Dänemark, Deutschland und Belgien trafen sich häufig zu Videokonferenzen und das Drehbuch-Paar Mai Brostrøm und Peter Thorsboe („Greyzone“, Der Adler“) schaffte es, die Spannung der Thriller-Serie hochzuhalten, indem viele Ermittlungen parallel erzählt wurden.

In der zweiten Staffel geht ein gänzlich neues Ermittlerteam an den Start und versucht einen mehrfachen Mord aufzuklären, einen Kunstschatz zu finden und ein Terrorattentat zu verhindern. Es gibt also viel zu tun, in den acht einstündigen Folgen der Serie, die im deutschen TV jeweils als Doppelfolgen auf ZDFneo ausgestrahlt wurden. Doch für die Story ist auch ein neues Drehbuchteam zuständig und insgesamt kann die zweite Staffel von „The Team“ das Niveau, die Klasse und die Originalität des Vorgängers nicht halten.

Dabei kommen mehrere Aspekte zusammen, die dazu führen, dass in den Ermittlungen von Nelly Winter und Gregor Weiss die eine oder andere arg holprige Spur verfolgt wird und das Privatleben der Ermittler, ansonsten immer ein Garant dafür, eine Serie lebendig zu halten, wirkt ein wenig konstruiert. Vor allem der Kontrast zwischen dem mehrfach geschiedenen Gregor mit seiner Patchwork-Familie und der kühlen Dänin, die nicht einmal zu ihrem Sohn eine innige Beziehung hat.

Aber eine Thriller-Serie steht und fällt vor allem mit der Handlung. Die ist zwar ähnlich komplex und international angesiedelt wie in der vorangegangenen Staffel, aber es fehlt vor allem an Kompaktheit und Dringlichkeit, die der Serie zu mehr Spannung verholfen hätte. Zwar gilt es, wie sich im Lauf der Staffel herausstellt, auch einen Terroranschlag zu verhindern, aber ausgerechnet dieser in Belgien angesiedelte Handlungsstrang wird sehr stiefmütterlich behandelt. Stattdessen stehen der Kunstraub und der damit verbundene mehrfache Mord im Vordergrund. Beide Handlungsstränge sind solide konstruiert und inszeniert, doch die Ermittlungen plätschern auch ein wenig vor sich hin.

Da hilft es wenig, dass die Ermittler sich häufig in Persona in Dänemark, Hamburg oder Wien treffen. Eine richtige Dynamik und eine Entwicklung ist in der Kooperation, die ja das Trademark der Idee ist, nicht zu erkennen.

Zudem bleiben die Bösewichte in der Serie ein wenig blass. Während der Mörder, der lange im verdeckten agiert, noch einigermaßen bedrohlich daherkommt, wirkt das österreichische Kunsthändler-Ehepaar doch vor allem überfordert und bis zur Satire dekadent. Andere Aspekte wie die Flüchtlingsthematik und illegale Aufenthalte in Europa werden zwar eingebaut, um Aktualität zu vermitteln, wirken aber gelegentlich auch etwas strapaziert.

Movie Rating: ★★★★★★☆☆☆☆ 

Damit wir uns nicht falsch verstehen: „The Team“ ist auch in der zweiten Staffel solide und hochwertig produzierte TV-Krimi-Unterhaltung. Etwas spannender und skandinavisch düsterer hätte es aber schon sein dürfen.

The Team2 : Drei Länder. Drei Ermittler. Ein Fall
OT: The Team Season 2
Genre: Thriller, Krimi, Serie
Länge: 480 Minuten, (8 x 60 & Bonusmaterial),
Regie: Kasper Gaardsøe, Jannik Johannsen,
Idee: Mai Brostrøm, Peter Thorsboe
Drehbuch: Jesper Bent, Kari Vidø
Darsteller: Maria Bach Hansen, Lynn van Royen, Jürgen Vogel,
FSK: Ab 16 Jahren
Vertrieb: Edel Motion, ZDF,

Kommentare sind geschlossen.