brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Poldark – Staffel 3: Der Pulverdunst der Revolution

09.04.18 (TV-Serien)

Mit der dritten Staffel der englischen Erfolgsserie „Poldark“ rücken auch die Geschehnisse der französischen Revolution näher an das idyllische historische Bergbaugebiet Cornwall. Ross Poldark und seine Ehefrau Demelza stehen vor großen Herausforderungen. Die auf den Bestsellern von Winston Graham basierende Serie punktet selbstredend auch in der dritten Fortschreibung, die Anfang April bei Edel Motion als DVD und Blu-ray erschienen ist, nicht nur mit landschaftlichen Schauwerten.

An dieser Stelle der obligatorische Blick auf den Stand der Handlung zu Beginn von Staffel 3 und der damit verbundene Hinweis, dass hier für Neuleser und Neuseher einige Spoiler auftauchen. Also, wer die Serie noch nicht kennt, sollte mit der Vorstellung von „Poldark“ Staffel 1 loslegen. Alle anderen werden sich erinnern, dass es gegen Ende der vergangenen Staffel nicht gerade gut um die Ehe von Demelza (Eleanor Tomlinson) und Ross (Aidan Turner) stand. Nach dem Tod ihres Ehemanns Frances Poldark sitzt Ross Jugendliebe Elizabeth (Heida Reed) mit Sohn und ziemlich vielen Sorgen auf dem Poldark’schen Landsitz, und Ross bemühte sich, nicht nur die Witwe zu unterstützen, sondern hatte seine Triebe auch nicht unter Kontrolle.

Nu je, die Heirat von Elizabeth mit dem aufstrebenden Bankier George Warleggan (John Farthing) war schließlich schon beschlossene Sache, und nun zu Beginn von Staffel 3 ist nicht nur Elizabeth schwanger, sondern auch Demelza erwartet ein Kind. Aber das bleibt nicht der einzige Zuwachs auf dem Anwesen der Nampara-Poldarks. Nach dem Tod von Demelzas Vater kommen ihre beiden Brüder Sam (Tom York) und Drake (Harry Richardson) nach Nampara um dort Arbeit zu finden. Während Sam wie sein Vater als Methodistenpriester zu Gott gefunden hat, ist der junge Drake eher weltlichen Dingen gegenüber aufgeschlossen. Nichts ahnend von der Familienfehde zwischen den Poldarks auf Nampara und den Warleggans auf Trenwith, verliebt sich Drake in die liebreizende Morwenna (Ellise Chapell), Elizabeths Cousine und das Kindermädchzen für den jungen Geoffrey Charles.

Ross hat derweil ganz andere Sorgen und vergisst darüber einmal mehr seine Ehe. Ross Freund, der frisch verheiratete Arzt Dwight Enys, ist in französische Gefangenschaft geraten und die Gerüchte über die dortigen Zustände sind mehr als erschreckend. Aber auch der Hunger der Landbevölkerung aufgrund der Missernte besorgt den Landadeligen Ross Poldark. Als man ihm das Amt eines Friedensrichters anbietet, verzichtet der Unangepasste auf den Posten – mit fatalen Folgen für den sozialen Frieden.

Bereits in der zweiten Staffel von „Poldark“ wurde klar, dass die Serienmacher ihren Quotenhit nicht nur auf die breiten Schultern ihres Titelhelden lagern, sondern die Handlung dergestalt ausbreiten, dass eine Sozialgeschichte des ausgehenden Neunzehnten Jahrhunderts sichtbar wird. Selbstredend sind bei dem Format der historischen Romanze amouröse Verwicklungen eine der treibenden Kräfte, um die Handlung voranzubringen. Dass Beziehungen als Aufbegehren gegen die starren Standesregeln der Gesellschaft in „Poldark“ eine Hauptrolle spielen, liegt nicht nur an Demelza und Ross. Auch der Arzt Enys hat sich in Staffel zwei in eine Adelige verguckt. Nun gesellt sich mit der Liebelei zwischen Morwenna und Drake eine weitere Romanze in Cornwall dazu, die zu einigen Turbulenzen führt. Drake Darsteller Harry Richardson konnte das in der jüngst auf deutsch erschienenen Miniserie „Doctor Thorne“ aus anderer Perspektive erleben. Letztlich spiegeln aber alle Beziehungen in der Serie auch immer die Ehe von Demelza und Ross.

 

Autor Winston Graham hat etliche Romane in diesem „Poldark“-Kosmos angesiedelt und die Serienmacher haben noch Stoff genug für etliche weitere Staffeln. Allerdings werden bislang in jeder Staffel die Ereignisse etlicher Jahre geschildert, so dass die Darsteller sich eventuell bald ins Greisenalter schminken lassen müssen. Aber bis dahin kann George Warleggan noch einige Intrigen spinnen, um dem Glück seiner Nemesis Ross Poldark immer wieder im Wege zu stehen.

Zugegeben, die übersteigerte, neidzerfressene Art des Antagonisten in „Poldark“ gehört, unabhängig von John Farthings guter schauspielerischer Leistung, schon fast zu den dramaturgischen Schwachpunkten der Serie. Drehbuchautorin Debbie Horsefield erlaubt jedem andern Charakter eine Entwicklung, nur George bleibt der ewige egomanische Neider, der hinter allem eine Verschwörung gegen seine Person sieht. Auf Dauer ist das ein wenig absehbar.

Ein weiterer dramaturgisch nicht sehr überzeugender Aspekt offenbart sich während der Rettungsaktion für Dwight Enys. Die pseudomilitärischen Aktionen wirken aufgesetzt und es mag bei der ganzen Sache so recht gar keine Spannung aufkommen. Aber für eine romantische Historienserie, die eher zwischen „Downton Abbey“ und „Outlander“ ihr Publikum findet, mag das nebensächlich sein.

Das Bonusmaterial der Blu-ray umfasst eine knappe Stunde Hintergrundinfos, die zwar unter wenigen Punkten zusammengefasst sind, aber in der Machart alle kurze TV-Featurettes sind. Fans wird das sicher bereichern. Was die Länge der dritten Staffel angeht, so platziert sie sich mit neun Folgen zwischen der ersten Staffel (8 Folgen) und der zweiten Staffel (10 Folgen). In der schon gedrehten vierten Staffel, die in England noch 2018 ausgestrahlt werden soll, gibt es wieder acht Folgen zu sehen. Also nicht wundern, wenn sich am Ende von Folge Neun der dritten Staffel eine Art offenes Ende einstellt, das ist durchaus gewollt. Schließlich geht auch das Leben ohne dramatische Pausen weiter.

Auch in der dritten Staffel kann die britische Erfolgsserie „Poldark“ mit ihren Schauwerten und ihren romantischen und sozialen Verstrickungen im Cornwall des ausgehenden neunzehnten Jahrhunderts punkten. Unser Held gewinnt ein paar Sympathien zurück und neue Charaktere sorgen für das Feuer jugendlicher Leidenschaft.

Movie Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Poldark – Staffel 3
OT: Poldark Season 3
Genre: TV-Serie, Drama, Romanze, Historie
Länge: ca. 518 Minuten, 9 Episoden, GB, 2017
Drehbuch: Debbie Horsfield
Romanvorlage: Winston Graham
Regie: Joss Agnew, Stephen Woolfenden
Darsteller: Aidan Turner, Heida Reed, Eleanor Tomlinson, Jack Farthing
Bonus-Material: Making of, Behind the Scenes, Featurettes, Sammelkarten
FSK: ab 12 Jahren
Vertrieb: Edel Motion
DVD- & BD-VÖ: 05.04.2018

 

Poldarked

Kommentare sind geschlossen.