brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Secret Empire 2: Gefangen in der Darkforce-Dimension

05.03.18 (Comic, Superhelden)

Aus den Trümmern einer groß angelegten und sorgsam geplanten Offensive erhebt sich die faschistische Organisation Hydra als neuer Herrscher in Amerika. Steve Rogers alias Captain America steht in der Hydra-Hierarchie ganz oben. Aber aus den Trümmern regt sich auch der Widerstand gegen das skrupellose System. Weiter geht‘s in „Secret Empire 2“mit Marvels neuester Event-Serie.

Wie immer an dieser Stelle der Hinweis, dass die Handlung fortlaufend ist und bereits veröffentlichte Story-Fakten an dieser Stelle nicht als Spoiler angesehen werden. Wer es ausführlicher mag, kann bei der Besprechung von „Secret Empire 1“ zu lesen beginnen.

Aber Hydra hatte Erfolg auf ganzer Linie: Nicht nur, dass der kosmische Schutzschild, der eigentlich gegen die Chitauri gedacht war nur die im Weltall kämpfenden Superhelden um Captain Marvel und Starlord ausgesperrt hat, nein, Hydras magisch begabten Anhängern ist es auch gelungen, das umkämpfte New York in die Darkforce-Dimension zu versetzen, so dass sich die Defenders um Luke Cage nun mit den Dämonen anlegen müssen, die Doc Strange und Konsorten von der Erde verbannt haben.

An zwei Fronten scheint der Kampf gegen Hydra verloren, aber in Las Vegas hat sich eine Gruppe von Helden versammelt, die gegen das Hydra-Regime aufbegehren. Natasha Romanow alias Black Widow und Clint Barton aka Hawkeye versuchen in bester Guerillataktik unter dem Radar der neuen Macht zu bleiben. Die jungen Wilden wie Spider Man Miles Morales und den Hulk Amadeus Cho interessiert das weniger und sie legen sich mit Hydra-Soldaten an, indem sie ihnen Fallen stellen. Immerhin kommt der Widerstand so an wichtige Informationen, die der hingerichtete Rick Jones aus dem Hydra-Knast geschmuggelt hat. Es gibt also Hoffnung.

Zeit zum Durchschnaufen nach der Lektüre der zweiten bei Panini als Heft erschienenen Ausgabe von Marvels „Secret Empire“. Autor Nick Spencer legt seine dystopische, postapokalyptische Superhelden-Saga auf der kompletten Bandbreite dessen an, was das Marvel Superhelden-Universum so hergibt. Da tauchen – wie so oft bei diesen Events – unheimlich viele Figuren auf, die auch nicht alle eine große Rolle spielen und folgerichtig auch nicht erzähltechnisch solide eingeführt werden. Das ist bisweilen etwas verwirrend. Und demnächst kommen ja auch noch Sonderbände zum Event hinzu.

Aber wie nach dem extrem düsteren Auftakt nicht anders zu erwarten war, muss irgendwo am Horizont ein Fünkchen Hoffnung auftauchen, um Menschen und Superhelden zum Weitermachen zu bewegen. Die Infos von Rick Jones sind dazu angetan; und so viel sei schon mal verraten, die übervölkerte Handlung wird künftig sicherlich wieder in kleinere Scharmützel überführt, so dass einem nicht mehr der Kopf schwirrt. Aber es gibt noch ein anderes Element in der Story, dass mich skeptisch werden lässt: es bleibt diffus, ob Steve Rogers tatsächlich jahrzehntelang ein Hydra-Schläfer war, oder ob die Geheimorganisation Captain America nachträglich manipuliert hat.

Das Artwork von Andrea Sorrentino und Rod Reis ist ganz schön großartig geworden. Im Duett sorgen die beiden für das komplette Programm aus Zeichnung, Tusche und Kolorierung. Das Ergebnis ist für eine Mainstreamserie ziemlich düster geworden und die oft in diabolisches Rot getauchten Panels sind grafisch schon sehr mutig. Da ist selten mal eine Seite wie die nächste layoutet und der Gesamteindruck ist düster und ebenso detailliert wie episch. Das Zeichenduo hat eindeutig die stimmige Optik in den Vordergrund gestellt und darüber schon mal die Orientierung und Charakterisierung hintangestellt. So toll das aussieht, es träg nicht gerade zur flotten Lesbarkeit bei, weshalb sich im Verbund mit der oben erwähnten Figurenfülle neben einer gewissen Komplexität auch eine leichte Verwirrung breitmacht.

Mit „Secret Empire 2“ scheibt Panini Comics auch hierzulande das Marvel-Comic-Event um eine alternative, faschistoide Realität weiter. Bislang hält das Event, was es verspricht, aber in Band 2 kommen erste Zweifel auf, ob Autor Nick Spencer die Kurve zu einem Klassiker hinkriegt. Es bleibt interessant.

Book Rating: ★★★★★★★½☆☆ 

Secret Empire 2
OT: Secret Empire 2-3, 2017, Marvel Comics
Genre: Superhelden, Comic,
Autor: Nick Spencer
Zeichner: Andrea Sorrentino, Rob Reis
Farben: Andrea Sorrentino, Rob Reis
Übersetzung: Michael Strittmatter
Verlag: Panini Comics, Heft, 68 Seiten,
VÖ: 20.02.2018

 

Secret Empire in der Marvel Wiki (Englisch)

Kommentare sind geschlossen.