Age Of Ultron Sonderband 1: Kollateralschäden?

AGEOFULTRONSONDERBAND1_SC_334-vorNeudeutsch nennt man das Tie-In, was der Sonderband zum „Age of Ultron“-Event bei Marvel Comics zusammenfasst: Die vier in sich abgeschlossenen Stories handeln inhaltlich von der Bedrohung durch die KI Ultron, sind aber nicht im Event erschienen, sondern in den jeweiligen Stammreihen. Nebenhandlung hieß das früher bei uns. Das macht die Stories aber nicht weniger interessant oder weniger spannend. Auf ins Gefecht mit den Fantastischen Vier, Spiderman und Ultrons Sohn Victor Mancha.

Gleich im Vorwort zum Sonderband gibt‘s als Leseempfehlung den Rat, die vierte Story mit Wolverine und Sue Richards erst nach Erscheinen des dritten Age of Ultron Bandes zu lesen, weil sie da chronologisch einzuordnen sei. Das hieße  mitten im lesevergnügen aufzuhören und knapp ‚nen Monat zu warten. Mal ehrlich, Spoiler hin oder her, wer schafft das denn?

Wie auch immer, die Story der Fantastischen Vier gibt den Age of Ultron- -Lesern erstmal ein wenig Hintergrund und galaktisch wie nix gutes. Allerdings ist der oldschool –Zeichenstil von André Araújo schon ein bisschen gewöhnungsbedürftig in diesen Zeiten des Hochglanz-Computergezeichneten Comics. Die Story ist dennoch lesenswert. Und wer sich da durchgeschmökert hat, wird mit einem feinen Spider-Man Abenteuer belohnt, in dem erstmals so richtig rauskommt, dass der Held eine neue Identität bekommen hat. Aber gegen Ultron nützt auch die Arroganz eines Otto Octavius nichts. Fein gezeichnet von Dexter Soy versprüht die Geschichte ziemlich viel Action.

Das eigentliche Highlight dieses Sonderbands ist aber die Story um Victor Mancha, der einst bei den Runaways war, jener Teenie-Truppe, deren Eltern alles Schurken waren, weshalb die Ausreißer Gutes tun wollten. Runaways war gestern und Victor, der Cyborg hat genug damit zu tun, Kids zu retten, ohne die gleichzeitig zu verschrecken, weil er ein Cyborg ist. Nach Ultrons Schlag gegen die Menschheit nicht eben eine vertrauenserweckende Charaktereigenschaft.Und dann wäre da noch besagte Episode mit Wolverine und Sue Richards alias „Die Unischtbare“. Da wird an dieser Stelle nicht gespoilert, aber ein bisschen schräg ist die Story mit ihren  Filmversatzstücken schon. Aber das werden ihr ja selbst lesen.

Fazit: Alles in allem lohnt sich der Age of Ultron Sonderband 1 und macht Spaß, erreicht aber nicht das Niveau des Hauptevents und man kommt auch ohne die Tie-Ins aus.

Book Rating: ★★★★★★½☆☆☆ 


AGEOFULTRONSONDERBAND1_SC_334Age of Ultron Sonderband 1
OT: Fantastic Four 5AoU, Superior Spider-Man 6AoU, Ultron 1AoU, Wolverine & the X-Men 27AoU
Genre: Superhelden,
Autoren: Matt Fraction, Kathryn Immonen, Christos Gage, Matt Kindt,
Zeichner: André Lima Araújo, Amilcar Pinna, Dexter Soy, Paco Medina
Übersetzung: Michael Strittmatter
Verlag: Panini Comics, Softcover, 99 Seiten
VÖ: 22.10.2013

Age of Ultron Sonderband 1 bei Panini

Leseprobe bei Mycomics

 

 

 

 

AGEOFULTRON1_Heft_719AGEOFULTRON2_Heft_528

%d Bloggern gefällt das: