brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Captain Marvel 2: Sie fürchtet weder Tod noch Teufel

03.10.17 (Home)

Im zweiten Sammelband ihrer Captain Marvel Serie von 2012 setzt Autorin Kelly Sue DeConnick ihre großartigen Geschichten um Carol Danvers auf hohem Niveau fort. Während es im ersten Sammelband vor allem darum ging den Namen „Captain Marvel“ anzunehmen, hat die Superheldin mit der Kree-DNS ihre Bestimmung nun akzeptiert. Anders als so mancher kosmischer Bösewicht.

Falls die werte Leserschaft ein wenig verwirrt ist, ob der Inkarnationen von Ms. Marvel Captain Marvel und so weiter. Sei empfohlen dazu die Vorstellung des ersten Sammelbandes „Sie fürchtet weder Tod noch Teufel“ zu lesen. Ich hatte mich an der Stelle bemüht, den Wirrwarr zu beleuchten. Außerdem geht es nun handlungsmäßig direkt weiter, weshalb es notwendig ist, zu erwähnen, dass Yon-Rogg, der schon mit dem Kree-Helden Mar-Vell seine Probleme hatte, es nun auf Carol Danvers abgesehen hat, denn die hat Alien-Technologie, die Yo-Rogg dringend braucht.

Irgendetwas ist auch faul in New York, wenn auf einmal diverse Bedrohungen aus dem Nichts auftauchen und die Avengers alle Hände voll zu tun haben. Dabei hat Carol Danvers eigentlich eher vor, ihre alte Nachbarin zu suchen, die verschwunden ist. Bei beidem hat Yon-Rogg seine Finger im Spiel und wenn sich die Weltraumbehörde SWORD einmischt, dann nimmt das Abenteuer auch noch kosmische Dimensionen an.

Die Stories und auch das Artwork im zweiten Sammelband der Captain Marvel Serien-Inkarnation von 2012 wissen zu +überzeugen. Ganz so überraschend wie der Auftakt der Serie sind die Abenteuer nicht mehr, aber das liegt weniger an der nachlassenden Mühe von Autorin Kelly Sue DeConnick, sondern an der Tatsache, dass Origin Stories – und in gewisser Weise – ist auch Carol Danvers Verwandlung von Ms. Marvel zu Captain Marvel eine Herkunftsgeschichte, die die Heldin neu interpretiert – immer interessanter und aufregender sind als mit bekannten Charakteren Abenteuer zu erzählen.

Sehr gelungen ist allerdings wie sich in den Stories sowohl Carols Privatleben als auch sehr gelungene Superhelden-Action zu einem sehr gelungenen Ganzen fügt, dass einer der größten Superheldinnen im Marvel Comic Kosmos zu jeder Zeit gerecht wird und trotzdem eine verletzliche, menschliche Seite der Heldin zeigt.

Dieser Spagat zwischen Helden-Action und Privatperson ist schon seit den seligen Anfangstagen von Spider-Man ein integrativer Bestandteil der Marvel Philosophie, aber in „Captain Marvel: Sie fürchtet weder Tod noch Teufel“ ist die Verknüpfung von Arbeit und Privatleben ganz besonders gut gelungen.

Auch der zweite Sammelband der Captain Marvel Serie von 2012 weiß zu überzeugen. Spannende Stories und eine toughe Heldin machten diese Serie herausragend. Die Avengers Stories zu Beginn des Sammelbandes fallen allerdings ein wenig ab.

Book Rating: ★★★★★★★★☆☆ 

Captain Marvel 2: Sie fürchtet weder Tod noch Teufel
OT: Captain Marvel Volume 7 (2012) 13-12, Avengers: The Enemy Within 1, Avengers Assemble 16-17
Marvel Comics
Genre: Superhelden,
Autorin: Kelly Sue DeConnick
Zeichner: Scott Hepburn, Pat Olliffe, Matteo Buffagni, et al.
Farben: Andy Troy, Jordie Bellaire, et al.
Übersetzung: Gerlinde Althoff, Michael Strittmatter
Verlag: Panini Comics, Softcover, 188 Seiten
VÖ: 15.08.2017

Captain Marvel bei Panini

Kommentare sind geschlossen.