brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Ms. Marvel 1: Superberühmt – Pflichtlektüre!

06.10.16 (Comic, Superhelden)

ms-marvel-2016-1_vorschauSo langsam gehen mir die Lobeshymnen aus für die großartige Marvel-Serie „Ms. Marvel“ und die hinreißende junge Muslima-Heldin Kamala Khan.  Und obwohl im Hause Marvel nach den „Secret Wars“ jetzt alles neu und alles anders ist, bleibt zumindest in der Soloserie vieles beim Alten, vor allem das großartige Kreativ-Team G. Willow Wilson und Adrian Alphona. In „Superberühmt“, dem ersten Band der neuen „Ms. Marvel“-Serie, muss sich unsere Heldin aus New Jersey einigen neuen Herausforderungen stellen.

Also, für alle, die noch eine Einführung brauchen: Seitdem die Terrigen-Nebel über die Erde krochen hat  der muslimische Teenager Kamala Khan die Fähigkeiten ihre Gestalt zu ändern. Dadurch wurde sie zur Nachfolgerin von Carol Danvers als Ms. Marvel. Denvers nennt sich nun Captain Marvel und ist weiter als Heldin unterwegs, aber Kamala versucht sich mit großem Erfolg al Beschützerin ihrer Heimat New Jersey. Das blieb auch den Avengers nicht verborgen und seit den Ssecret Wars“ ist Ms. Marvel Bestandteil der neuen „Avengers“. Aber auch vor der Haustür gibt es dinge zu erledigen, die Ms. Marvels Einsatz erfordern.

ms-marvel-2016-us-2So muss sich Kamala mit der Gentrifizierung ihrer Stadt beschäftigen, denn ein anrüchiges Maklerbüro, das alte Mieter vertreibt und irgendwie gehirnwäscht, wirbt mit der Superheldin aus Jersey, ohne Kamalas Einverständnis. Außerdem hat ihr Vertrauter und Freund Bruno jetzt auf einmal eine Freundin. Das passt Kamala überhaupt nicht, auch wenn sich Mike als wirklich nettes Mädchen herausstellt. Und zu allem Überfluss gerät auch noch eines von Brunos Experimenten aus den Fugen, von dem sich Kamala eigentlich versprochen hatte, dass es sie entlasten soll.

Glücklicher Weise ist im „All New, All Different“-Marvel-Universum nicht alles umgekrempelt worden. Das gilt vor allem für die verantwortlichen Kreativen bei einigen Serien. Und wie schon bei der neuen „Spider-Woman“-Serie, bei der Autor Denis Hopeless für Kontinuität sorgt, sind auch bei „Ms. Marvel“, die aus dem Hype überhaupt nicht herauskommt noch Autorin G.Willow Wilson und Zeichenr Adrian Alphona verantwortlich und sorgen dafür, dass auch die 2016er-Serie der jugendlichen Heldin ein absolutes Genre-Highlight bleibt.

ms-marvel-2016-us-5Die Stories nach wie vor einfach großartig und schaffen es immer wieder, Teenager-Themen intelligent und witzig anzupacken und auch auf humorige Weise angemessene Superhelden-Action einfließen zu lassen. Ein Aspekt, der sicher dafür sorgt, dass die Abenteuer der Kamala Khan so außerordentlich beliebt sind, ist die Überschaubarkeit ihres Einsatzortes in der soloserie und die Realitätsnähe der Erzählung. Das sorgt einfach für starke Identifikationsmöglichkeiten und ist ein wohltuender Kontrast zu der globalen und kosmischen Ausrichtung der „großen“ Superhelden-Stars aus dem Marvel-Stall.

Und ähnlich wie in den frühen Spider-Man-Comics muss die muslimische Ms. Marvel noch immer in ihre superheldenrolle hereinwachsen, trifft immer wieder auf Situationen, in denen sie Fehler macht und kriegt es einfach nicht gebacken ihr normales Leben und das superhelden-Dasein unter einen hut zu bringen. Wer würde sich da nicht wiedererkennen können.

Das Artwork ist ebenfalls erneut außergewöhnlich und unterscheidet sich wohltuend von dem Actiongetöse anderer Serien. Auch wenn Alphona in diesem Sammelband, der die die US-Ausgaben 1 bis 6  der neuen Serie enthält Unterstützung von anderen Zeichnern bekommt, die ihren Job ebenfalls gut machen und deren Stil gut zu der erfolgreichen Serie passt. Alphona gelingt es immer wieder seinen Figuren ausdrucksstarke Mimiken zu verpassen und mit scheinbar wenig Aufwand sehr detailfreudige Panels zu erzeugen. Das ist schon große Klasse.

Um diese Serie kommt man als neugieriger Leser einfach nicht herum. Die intelligenten und witzigen Stories sprechen nicht nur Leser von Superhelden-Comics an, sondern sind einfach extrem unterhaltsam und sehr nahe an der Alltagsrealität großstädtischer Teenager. Dabei ist es erstaunlich auf welch gleichbleibend hohem Erzählniveau die neuen Ms. Marvel sich eingependelt hat. Kein Wunder, dass es dafür Lob und Comic-Preise regnet. 

Book Rating: ★★★★★★★★★½ 

ms-marvel-2016-1_softcover_332Ms. Marvel 1: Superberühmt
Genre: Comic, Superhelden,
OT: Ms. Marvel (2016) 1-6, Marvel Comics,
Autorin: G. Willow Wilson
Zeichner: Adrian Alphona, Takeshi Miyazawa, Nico Leon
Verlag: Panini Comics, Softcover, 148 Seiten
VÖ: 20.09.2016

Kommentare sind geschlossen.