Veve_1_c_OneFineDayFilms-vorschauSchwarzafrikanisches Kino sieht man eher selten, was nicht zuletzt daran liegt, dass es in vielen Ländern eigentlich keine Filmindustrie gibt. Beim Filmfest Hamburg sind gleich zwei beachtliche Filme aus Afrika zu sehen:  „Timbuktu“, der Abschlussfilm, und die kenianische Produktion „Veve“. Das Drama um Korruption, Drogen und Liebe ist das Ergebnis der von Tom Tykwer ins Leben gerufenen Initiative One Fine Day, die afrikanische Filme fördert und sollte eventuell auch einen regulären Kinostart bekommen. Verdient hätte es der großartige Film auf jeden Fall. Also, nicht verpassen. (mehr …)

Teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: