Weiter geht es mit den Sportfilmen für die Feiertagsferien. Wir bleiben bei der Sprotart, wechseln aber den Betrachtungswinkel. Während Moneyball auf Spielerstatistiken setzte, zeigt„Back in The Game“ von 2012 einen alternden Talentscout bei der Arbeit und im eher trostlosen Alltag. Wenn Altstar Clint Eastwood vor oder hinter der Kamera agiert ist das (fast) immer bemerkenswert. Als alternder Baseball-Talentscout muss er sich auch noch der Sorge von Filmtochter Amy Adams erwehren. Das reicht allemal aus, um sich gut unterhalten zu lassen, auch wenn „Back in the Game“ ein sehr typisches Sportdrama geworden ist.

(mehr …)

Teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: