101124_rgb_FF_Logo_JahrSo grandios mein Samstag war, so mittelprächtig war der Sonntag. Nicht, dass es keine guten Filme gegeben hätte, aber meine Auswahl war schon gewagt: Zum Auftakt die Tier-Doku „Cattle“, dann den isländischen Klassiker „Der Flug des Raben“ und zum Abschluss die Dokumentation „God Bless Ozzy Osbourne“ über das Metal Urgestein Ozzy. Meine Erwartungen waren in allen Fällen hoch und wurden eindeutig nicht erfüllt. So kann‘s gehen, wenn einen der Vortag schlicht umgehauen hat. Und heute gibt’s auch endlich eine Top 5 vom Filmfest Hamburg. (mehr …)

Teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: