Wenn sich der afroamerikanische Schriftsteller Darius James  ind dem dokumentarischen Radtrip „United States of Hoodoo“ auf die Suche nach den Wurzeln seiner Kultur macht, ist das nicht nur eine abstrakte literarische Unternehmung, sondern sowohl ein persönliches Ringen als auch das Sichtbarmachen eines wesentlichen Bestandteils schwarzer Kultur, der gerne verleugnet wird, aber im Grunde nicht wegzudenken ist: Voodoo. Man mag jetzt vielleicht glauben, das sei eine rein afrikanische Angelegenheit, aber das täuscht: Denn gerade afroamerikanische Musik ist ohne den polyrhythmischen und percussiven, afrikanischen und karibischen Anteil undenkbar. Und aus Jazz und Blues ist schließlich die gesamt moderne Rock- und Popmusik entstanden. Auf, in ein unsichtbares Amerika. (mehr …)

Teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: