Jung- Trottelbuch„Meinen Sohn Franz schließe ich von der Erbschaft aus, da er ein unordentliches Leben führt[…]“ Glücklicherweise hat der junge Mann, dem dies beschieden wurde, es dann doch noch zu Etwas gebracht; auch wenn sich das Rastlose, Unstete im Leben des Autors Franz Jung als Leitmotiv etabliert hat. Vor etwas mehr als 100 Jahren, 1912, da war Franz Jung schon enterbt, erscheint sein literarisches Debüt „Das Trottelbuch“, welches nun in der Edition Nautilus anlässlich des 50. Todestages von Franz Jung neu aufgelegt wurde. Das Ausrufezeichen eines Autors, der so vieles war: Mitbegründer des Dadaismus, Journalist, Wirtschaftswissenschaftler und vor allem Revolutionär. (mehr …)

Teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: