Nicht wenige Fans haben – so wie ich – nach den Ereignissen in der dritten Staffel von „Ripper Street“ gedacht, dass der durchgehende Storybogen um die verschwundene Tochter des getriebenen Inspector Reed ein solider Abschluss für die großartige Serie wäre. Vierte Staffeln von erfolgreichen Serien zeigen häufig das Phänomen, sich zu wiederholen. Glücklicheweise kann Serienmacher Richard Warlow mit der einen oder anderen Überraschung aufwarten und so ist „Ripper Street“ auch in gerade fürs Home Entertainment veröffentlichten vierten Staffel herausragende und spannende Serienunterhaltung für alle Thriller-Fans. Neueinsteiger finden hier eine guten Zeitpunkt, um mitzugucken. (mehr …)

Teilen:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: