TV-Tipp: 24. Februar ’11 – „Ex Drummer“

ex-drummer_2Mit „Ex Drummer“ hatte der belgische Regisseur Koen Mortier 2007 eine derbe Bestie auf das Kinopublikum losgelassen. Das Drama um eine asoziale Punkband ist definitiv nichts für schwache Nerven und empfindliche Mägen. Nun zeigt Arte „Ex Drummer“ am Donnerstag, 24. Februar 2011, als Erstausstrahlung. Interessierte sollten sich den Termin merken: die deutsche DVD ist längst vergriffen.Koen, Ivan und Jan sind nicht mehr auf dem absteigenden Ast, sie sind ganz unten angekommen. Die drei extremen Charaktere sind nicht gerade intelligent und wollen als Ausweg aus dem Elend eine Punk-Band gründen, aber ihnen fehlt ein Drummer. Dann kommen die Jungs auf die Idee, sich an den bekannten Schriftsteller Dries zu wenden, der mal Schlagzeug gespielt hat.

ex drummerDries ist ein arroganter Egomane und nach anfänglichem Widerwillen gefällt dem intellektuell Überlegenen die Vorstellung, sich von dem vermeintlich beschränkten Publikum als Halbgott feiern zu lassen. Vielleicht springt ja auch noch Stoff für ein neues Buch heraus. Der manipulative Dries taucht ein in eine Welt des sozialen Elends, in Schweiß, Blut, Sperma und Kotze. Die Katastrophe nimmt unabwendbar ihren Lauf. Mehr Infos zum Film auf der Film-Homepage und bei Arte.

Zugegebenermaßen heftiger Tobak, doch Regisseur Mortier greift bei allem derben Realismus auch zu surreal anmutenden Stilmitteln und es gelingt „Ex Drummer“ zu verstören, zu überraschen und gleichzeitig das krasse Milieu zu reflektieren. „ Ex Drummer“ läuft am Donnerstag, 24. Februar 2011, um 23.30 Uhr auf Arte. Wiederholung am 26.2.2011 um 2.45 Uhr. Freigegeben von der FSK ab 16 Jahren.

%d Bloggern gefällt das: