brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Marvel Klassiker: Spider-Man

29.06.17 (Comic, Superhelden)

Im Juli kehrt der beliebte Marvel Superheld Spider-Man auf die Leinwand zurück: „Homecoming“ heißt der neue heiß erwartete Film mit Tom Holland in der Rolle des jungen Netzschwingers. Kein Wunder also, dass bei Panini Comics gerade Spider-Man Klassiker aufgelegt werden. Neben der „Spider-Man“-Anthologie auch eine Ausgabe der Marvel Klassiker, die ganz dem von einer radioaktiven Spinne gebissenen Peter Parker gewidmet ist. Mitte Juni ist „Marvel Klassiker: Spider-Man“ auf den Markt gekommen.

Elf US-Ausgaben hat dieser „Spider-Man“ Sammelband aufzuweisen und für neue Leser gibt es auf den mehr als 240 Seiten Einiges zu entdecken. Aber wie so oft stellt sich die Frage, was denn in so einem Klassiker-Band alles enthalten sein soll, immerhin hat Peter Parker alias Spider-Man 1963 seinen ersten Auftritt. Aber das ist Comic-Geschichte und anderweitig nachzulesen. Seither hat der Netzschwinger vielleicht ein wenig von seinem jugendlichen Charme verloren, aber etliche Abenteuer bestritten.

Aber, um es auf den Punkt zu bringen, die Zusammenstellung der Spider-Man Klassiker ist sehr gelungen und kenntnisreich editiert. Selbstredend darf die Origin-Story ebenso wenig fehlen wie markante Gegner, und die sind mit dem Geier (der auch in „Spider-Man: Homecoming“ mitwirkt) und mit Doctor Octopus vertreten. Dass dem grünen Kobold eine ganz besondere Rolle in Spider-Mans Karriere zufällt, werden auch die wissen, die die nur die Verfilmungen kennen, aber lest selbst.

Die frühen Spider-Man Abenteuer wurden in Deutschland zunächst in den Hit Comics veröffentlicht, die sich nicht groß um Chronologie scherten. Der Williams Verlag legte die Marvel Stories dann ab Mitte der 70er Jahre chronologisch auf, kam allerdings nur bis US-Ausgabe 137. Anschließend übernahm dann der Condor Verlag, der seine US-Comics zumeist als Taschenbuch auf dem Markt brachte und die Geschichten zum Teil stark kürzte. Erst als Panini die Marvel Comics in Deutschland 1997 zu veröffentlichen begann, kam wieder etwas mehr Stringenz in die Veröffentlichungen. By the Way: Panini feiert Anfang Juli auf der Comic Con sein 20jähriges Jubiläum).

In dem Sammelband der Marvel Klassiker: Spider-Man“ sind also Geschichten zu finden, die Sammler und ältere Spider-Man Fans schon kennen, jüngere aber wahrscheinlich nur vom Hörensagen, oder weil die Verfilmungen aus ihnen zitieren. Die Panini Edition legt keine Neuübersetzung vor, und an manchen Stellen merkt man dann doch, wie sehr die deutsche Variante auch in der Zeit verhaftet war. Wer kennt heute schon noch das Hamburger Ohnsorg-theater, dessen volkstümliche Stücke früher zum TV-Programm gehörten.

Auch werden sich Neuleser an den Zeichenstil gewöhnen müssen, der sich ganz deutlich von heutigen, actionreichen Superhelden-Comics unterscheidet. Das ist nicht nur der persönliche Stil von Steve Ditko, der seinen Peter Parker als schmalbrüstigen Hänfling anlegt, sondern auch der Zeitgeist dieser Comic-Periode. Wenn John Romita Senior dann übernimmt, werden die Actionsequenzen und die Charaktere schon etwas moderner.

Eine Zusammenstellung klassischer Spider-Man Geschichten wurde bereits 2005 in der Comic-Edition der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlicht. In dem Band 15 der „Klassiker der Comic-Literatur, der eng in Zusammenarbeit mit dem Panini-Verlag entstand, sind einige der auch hier in dem „Marvel Klassikern“ eingebundenen Stories schon vorgelegt worden, einfach, weil sie wesentlicher Bestandteil des „Spider-Man“-Universums sind. Wegen seiner sehr lesenswerten Einführung von Claudius Seidel ist der FAZ Band „Spider-Man“ aber immer noch zu empfehlen.

In dem vorliegenden Band „Marvel Klassiker „Spider-Man“ werden ebenfalls alle einzelnen US-Hefte jeweils mit einem einleitenden Text versehen, der die Leser auf das Wesentliche und Besondere der jeweils folgenden Geschichte aufmerksam macht. Das ist ebenfalls sehr lesenswert und macht einen Teil des Charmes dieser Zusammenstellung aus.

Mit dem Sammelband Marvel Klassiker: „Spider-Man“ legt der Panini Comic Verlag nun endlich handlich zusammengefasst – einige frühe Höhepunkte des beliebten netzschwingenden Superhelden vor, die bis dato nur antiquarisch zu bekommen waren. ein wunderbarer Einstieg in die Spider-Man Historie und ein Stück Comic-Geschichte. Ein unterhaltsames Wiederlesen und ein erstaunliches Neuentdecken.

Book Rating: ★★★★★★★★★☆ 

Marvel Klassiker: Spider-Man
OT: Amazing Fantasy 15, Amazing Spider-Man 7, 30-33, 50-52, 121-122
Genre: Comic, Superhelden
Autoren: Stan Lee, Gerry Conway
Zeichner: Steve Ditko, John Romita Sr., Gil Kane
Verlag: Panini Comics, Softcover, 236 Seiten
VÖ: 13.06.2017

Ein Kommentar

  1. Pingback: Spider-Man: Homecoming: Zurück auf die Schulbank » brutstatt