brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

  • Flattr Unterstützung

  • Paypal Unterstützung

Candice Renoir –Staffel 2: Vorsicht vor der Blondine

07.04.16 (TV-Serien)

Candice RenoirIn Frankreich kam die blonde Kommissarin und Jobrückkehrerin „Candice Renoir“ so gut an, dass die zweite Staffel gleich auf zehn Folgen ausgedehnt wurde. Und so wie es aussieht, lief das unterhaltsame Krimiformat um die alleinerziehende Kommissarin an der französischen Mittelmeerküste auch hierzulande recht gut. Bei ZDF-Neo wurden die neueren Fälle direkt nach der Auftaktserie ausgestrahlt. Nun ist „Candice Renoir – Mörderjagd mit Chic und Charme“ bei Edel Motion auch auf DVD erschienen.

Nach zehn Jahren im Ausland und mit der Erziehung der vier Kinder beschäftigt, kehrt Kommissarin Candice Renoir (Cécile Bois) in den Job zurück. Aber in der kleinen Polizeibehörde der Mittelmehrstadt Sète nahe Montpellier dauert es seine Zeit, bis sich die Kommissarin bei ihrem Team und ihrer Vorgesetzten Respekt verschafft hat und auch die neue Computertechnik zu benutzen weiß.

Candice Renoir

Die zweite Staffel der französischen Krimi-Serie setzt ein Jahr nach der ersten Runde ein. Das ist für die in jeder Folge abgeschlossenen Fälle zwar nicht von Belang, aber für die fortlaufenden  Handlungselemente aus dem Privatleben der Kommissarin und für die Entwicklung ihres Teams durchaus nicht unwichtig. Inzwischen hat sich da nämlich Einiges getan: Candices attraktiver Nachbar Herve ist  umgezogen und Candices Ex wohnt nun – sehr zur Freude der Kinder – gleich nebenan.  Auch das Team der Kommissarin rückt mehr in den Mittelpunkt und die Drehbuchautoren räumen den einzelnen Mittgliedern der Ermittlungstruppe deutlich mehr Raum ein. Das sorgt für viele interessante Nebenaspekte, die sich aber auch alle um das Thema Familie drehen und belebt die Dynamik der Serie ungemein. Vor allem Antoine Dumas (Raphaël Lenglet) scheint sich langsam mit der „Hausfrau als Chefin arrangiert zu haben und gelegentlich blitzt zwischen den beiden fast eine  romantische Anwandlung auf.

Ein weiterer Aspekt sorgt dafür, dass die zweite Staffel des unterhaltsamen  und mit viel Humor ausgestatteten Serienformats noch besser ist, als der Vorgänger: Die kriminalistischen Fälle werden besser. Besser heißt, kniffeliger, spannender, origineller und auch abwechslungsreicher. Das Prinzip nach dem frau Kommissarin mit viel weiblicher Intuition, Muttererfahrung und ganz souverän ausgespieltem Blondinencharme die Fälle dann letztlich löst, bleibt allerdings erhalten. Immerhin gehört das wie auch das für eine Polizistin sehr feminine Auftreten von Candice Renoir zu den Trademarks der Serie. Und ohne zu spoilern, kann man an dieser Stelle verraten, dass es gegen Ende der Staffel sehr turbulent und höchst dramatisch wird.

Die französische Krimi-Serie „Candice Renoir“ wird mit der zweiten Staffel sogar noch besser als der Serienauftakt und sorgt mit viel Charme und französischer Leichtigkeit für ein sehr eigenständiges, feminines und manchmal auch feministisches Krimiformat.

Movie Rating: ★★★★★★★½☆☆ 

Cover_Candice_Renoir_Staffel_2Candice Renoir Staffel 2
OT: Candice Renoir
Genre: Krimi, Serie, Komödie
Länge: ca. 520 Minuten, (10 X 52Min.), F, 2014
Regie: Nicolas Picard Dreyfus, Stéphane Malhuret, Christophe Douchand u. a
Drehbuch: Solen Roy-Pagenault, Robin Barataud, Brigitte Peskine u. a.
Darsteller: Cécile Bois, Raphaël Lenglet, Samira Lachhab, Medjaoui Mhmed Arzki, Alexandre Varga
FSK: ab 12 Jahren
Vertrieb: Edel
DVD-VÖ: 01.04.2016

Kommentare sind geschlossen.