brutstatt

Film Musik Comic

  • Kategorien

  • Archive

Marvel Movies: Thor – The Dark Kingdom –Die Vorgeschichte

24.10.13 (Comic, Film, Superhelden)

thor-cine-vorIm großen Hype um den bevorstehenden zweiten „Thor“- Film kann man schon mal versuchen, die Fans mit Beiwerk zum Franchise zu locken. „Die Vorgeschichte zum Film“ nochmal als Comic zu publizieren, zeugt von hoher Marketingwilligkeit, bringt dem Fan allerdings nicht sonderlich viel.

Die Vorfreude auf das zweite Marvel Kinoabenteuer nach den Geschehnissen des Avengers Films ist hoch: Zum Einen, weil der Film selbst die Messlatte verdammt hoch gelegt hat, zum Anderen, weil „Iron Man 3“so sehenswert ausgefallen ist und sich so wunderbar in die Rahmenerzählung einfügt.

Um es kurz zu machen: „ Thor – The Dark Kingdom – Die Vorgeschichte zum Film“ ist extrem verzichtbar und enttäuscht auf ganzer Linie. Die vier US-Ausgaben umfassende deutsche Veröffentlichung beschäftigt sich zwei Hefte lang mit dem, was im „Thor“-Film passierte, Heft Drei erzählt nochmal grob von der Bedrohung, welche die Avengers von der Welt abhalten mussten, und erst das letzte Viertel des Comics bringt etwas wirklich neues, das als “Vorgeschichte“ des neuen Thor-Filmevents gelten kann. Darin wird vor allem der Bifröst repariert, damit die Asen wieder lässig in Asgard ein – und ausgehen können.

Man kann sich trefflich darüber streiten, ob es irgendwie sinnvoll ist, aus einer Comic-Verfilmung wieder einen Comic zu machen, immerhin gibt es die Donnergott-Action ja seit Jahrzehnten in bunten Bildern mit Sprechblasen. Was allerdings wirklich ärgerlich ist, ist der höchst langweilige Stil. Das ist eher eine undynamische Zusammenfassung, dessen, was die Filme bislang boten, als eine spannende und lesenswerte Nacherzählung, die ja noch ihre Berechtigung hätte. Vor allem schafft es das Script nicht, Spannung und Witz zu transportieren, aber auch die Zeichnungen sind über weite Strecken statisch und ohne Drive ausgefallen.

Die Comic-Variante der bisherigen Leinwand-Auftritte des Donnergottes „Thor“ in seinem eigenen Film und auch als Bestandteil der „Avengers“ langweilt leider von vorne bis hinten. Es bleibt der Eindruck, dass hier lieblos und ohne Inspiration schnell noch ein Comic auf dem Markt geschmissen wurde, das dem Fan noch ‚nen Euro aus der Tasche zieht. ein renommierter Comic-Verlag wie Marvel sollte sich eigentlich zu schade für so etwas sein.

Fazit: Wer „Thor“ und „Avbengers“ gesehen hat, ist für „Thor: The Dark Kingdom“ bestens gerüstet. „Die Vorgeschichte zum Film“ braucht kein Mensch.

Book Rating: ★★★☆☆☆☆☆☆☆ 

MARVELMOVIESTHOR2DIEVORGESCHICHTEZUMFILM_Softcover_223Marvel Movies: Thor: The Dark Kindgom – Die Vorgeschichte zum Film
OT: Marvel’s Thor Adaptation 1 & 2, Marvels Thor 2 Prelude 1 & 2
Autoren: Christos N. Gage, Christopher Yost, Craig Kyle
Zeichner: Scot Eaton, Lan Medina, Ron Lim
Übersetzung: Reinhard Schweizer
Verlag: Panini Comics, Sofcover,  100Seiten,
VÖ: 22.10.2013

Panini-Comics

Kommentare sind geschlossen.